crazy

32 Malasana Street

Malasaña 32

Aus dem offiziellen Programm:
Mit all ihren Ersparnissen haben sich die Olmedos ihren Traum von einem Leben in der Stadt erfüllt und eine Wohnung in Madrid gekauft. Für die Familie aus einfachen Verhältnissen ein Riesenschritt und die große möblierte Wohnung mit für die 70er Jahre großem Luxus wie Plattenspieler und Fernseher, übertrifft ihre Erwartungen. Während die Eltern sofort ihre neuen Jobs antreten müssen, hat die große Schwester aller Hand zu tun mit dem kleinen Rafa und ihrem greisen Opa. Denn die zwei benehmen sich merkwürdig seit der Ankunft im Haus. Und plötzlich ist der Junge spurlos verschwunden …

Die Stärke des Films liegt im Detail. Newcomer Albert Pintó hat ein großartiges Gespür für Atmosphäre und creepy Locations. Lange, nervenaufreibende Kamerafahrten, knarrende Türen, dunkle Flure, flackernde Lichter, ein mysteriöses Telefon, ein spirituelles Medium – nichts aus der Grusel-Trickkiste wird ausgelassen und formt sich zu einem stimmig komponierten Geisterthriller mit hohem Gänsehautfaktor und wunderschönen spanischen Schlager-Songs on top.


Dreams become nightmares here. The atmospheric chiller unravels in the best Spanish horror tradition and secures newcomer Albert Pintó a firm place in the genre annals.


Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


Score (BETA): 61 - 7.1 Sterne (13 Bewertungen) - 5.4/10 - 57%

1 Review - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!