von Fans für Fans

Anguish

 

Aus dem offiziellen Programm:
In Bigas Lunas Schocker dreht sich alles um jene kleine, natürliche Frischhaltefolie über der Pupille, die den Schmerz und die Qual (so die sinngemäße Übersetzung von ANGUISH) erdulden muß. Den eher simplen Plot „Geisteskranker Killer streunt meuchelnd durch ein Kino" verwandelte der spanische Regisseur in ein provokantes und immer wieder überraschendes Verwirrspiel, in dem sich das Geschehen auf der Kinoleinwand mit der Realität im Saal ver­mischt und das beliebteste Objekt der Kamerabegierde das menschliche Auge ist. Letztendlich wird gar der bizarre Versuch gewagt, das Publikum, daß dem Film-Publikum im Kino beim Zu­sehen zusieht, zu hypnotisieren.

Bei allen surrealen Einfällen ein verteufelt spannender Reißer!


Aus dem Programmheft 1988:
"Während des Films werden sie unterschwelligen Reizen und kurzen Hypnosen ausgesetzt. Diese verursachen aber keine körperlichen Schäden - aber falls sie Ihre Selbstkontrolle verlieren, verlassen Sie bitte den Zuschauerraum...." Der erste Hypnosefilm!


4.8 Sterne (3 Bewertungen)

Schreibe den ersten Review!

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):