von Fans für Fans

The Attic Expeditions

Film-Puzzle

von Felix Schweiger
Permalink
Ein Patient in einer Irrenanstalt/einem Therapiezentrum versucht zu ergründen warum er dort ist (man sagt er habe sein Frau getötet). Leider auf dem Filmfest extra verwirrend (zwei oder 3 Rollen wurden vertauscht sodaß der ohnehin schon achronologische Film noch schwerer zu verstehen wurde) erzählt uns der Film eine mittelmässige Geschichte, die uns leider seltsam kalt lässt. Eine gewisse cthuloide Stimmung mag aufkommen, Jeffrey Combs gibt einen wunderbaren Arzt ab, trotzdem kommt der Film nie über Mittelmass heraus. Die Story ist einfach etwas zu flach um einen ganzen Film zu tragen.
Fazit: muss man nicht gesehen haben, sonst ganz nett.
Felix Schweiger
sah diesen Film im Cinema, München



Wirr, wirrer, Attic Expeditions

von Alan Smithee
Permalink
Okay... manchmal geht der Plan, sich streng nach den IMDB-Wertungen zu richten und somit Megagurken wie unseren geliebten "Lipton Cockton in the Shadow of Sodoma" zu vermeiden, scheinbar doch nicht auf.

Attic Expeditions fängt eigentlich gut an, und die Story scheint sich interessant zu entwickeln, doch nach ungefähr der Hälfte verfällt der Film einfach nur noch in wirre, zusammenhanglose Elemente und Rückbezüglichkeiten, die keinen wirklichen Sinn mehr ergeben.

Ich fasse es mal so zusammen, wie ich es auch auf der frankfurter Notizwand verewigt habe: So verwirrend wie "Naked Lunch" aber ohne dessen Qualitäten.
Alan Smithee
sah diesen Film im Turm-Palast, Frankfurt

04.08.2001, 01:52


Wirrer Schmock

von Eraserhead
Permalink
Nun ja...eigentlich ne interessante Story mit interessanten Wendungen und man kann sicherlich auch beim zweiten Mal Schauen noch mehr raffen (ich glaube ich habe ihn nicht auf Anhieb verstanden...)aber irgendwie wie ziemlich öde in Szene gesetzt. Die grösste Spannung bezog ich daraus, ob ich einschlaf oder nicht und das um 16.00 Uhr mittags! Nickte schliesslich ein paar mal weg...
Verschenkter Stoff. Aber vielleicht revidiere ich meine Meinung irgendwann mal wenn ich ihn mir nochmal auf DVD anschaue.
Eraserhead
sah diesen Film im Turm-Palast, Frankfurt

10.08.2001, 23:11


Hmmmmh...

von Roughale
Permalink
I was looking forward to this film as a) it sounded interesting in the FFF catalogue (bad omen? *LOL*) and b) it had Jeffrey Combs in it!

But the result was not too great for me, because it was pretty psychologically drafted and a lil hard to follow, but the worst was that it tried to get a lil away from that towards the end and JC's role seemed outta place and did not fit. Maybe the production was changed inbetween, I don't know, it may heve been better if it kept the original flow and did not try to get commercial in places, it did not work for me...

Roughale
sah diesen Film im Cinemaxx, Hamburg

20.08.2001, 17:22




Alle Bewertungen im Überblick:
Felix Schweiger
Review zeigen
Alan Smithee
Review zeigen
Eraserhead
Review zeigen
Roughale
Review zeigen
MarxBrother81
XhellbroX
cthulhu314
Kommentar von MarxBrother81 :
Lau, lauer, am lauersten
Jeffrey Combs in einer Nebenrolle, na toll. Und der Rest? Unterstes TV-Niveau.
17.05.2008, 16:19

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 5,92
amazon.com$ 6,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading