von Fans für Fans

The Bothersome Man

32 waren dort
Besucher in allen Städten

Herr_Kees
leguy
whitman
Philmtank
sploink
Oliver
Timo
bitzi
Mercy-Sky
Zakero
Acrylamid
Wishbringer
Neck
Lari-Fari
kachinga
cinefilia29
TheCritic
Darrel
Umelbumel
Brain3ug
todi
3rain3ug
Brain-Bug
Christian
luzie407
HerrRossi
und 6 inkognito
Den brysomme mannen

Aus dem offiziellen Programm:
Möblierte Wohnung, solider Job, freundlicher Chef und eine offensichtlich interessierte Kollegin - wie er hierher gekommen ist, weiß Andreas zwar nicht mehr, aber eigentlich hat er keinen Grund zur Klage. Oder?

Doch sein neuer Wohnort (eine stinknormale Kleinstadt nicht näher definierter Lage) ist so blank geschrubbt, dass den schüchternen Mann langsam das Grausen packt: Kinder gibt es nicht. Gerüche, Geschmack, leidenschaftlicher Sex? Fehlanzeige. Zum Verrücktwerden. Schöner Wohnen ist hier das einzige Thema und der gelegentliche am Eisenzaun aufgespießte Selbstmörder wird selbstverständlich umgehend bereinigt. Gefangen in einem seelenlosen Paradies macht sich der Unzufriedene auf die Suche nach einem Lebenssinn und stößt in einem schmuddeligen Keller auf Musik und einen Verbündeten. Doch Querulanten werden vom System nicht geduldet.

Andreas widerwilliger Besuch im Garten Eden der Neuzeit ist so komisch und tragisch, wie es den Skandinaviern momentan keiner nachmacht: ELLING trifft SONGS FROM THE SECOND FLOOR, Kafka meets Beckett, mit einem Faible für bluttriefende Suizide. Böse Satire und ein äußerst intelligentes Vergnügen, das THE BOTHERSOME MAN schon diverse Festivalpreise einbrachte.


For office drone Andreas, suicide is preferable to a world where everything is spotlessly clean, everyone's nice, and every home looks like an Ikea showroom. [this] delightfully droll sophomore feature by Norwegian helmer Jens Lien creates a surreal dystopia that's only a taupe-colored shade from a realist depiction of contempo Scandinavia.

Variety



Hell, heaven or dark mirror of urban yuppie life today, Lien's Bothersome vision makes you feel Andreas' cold sweat and quiet desperation - which may be our own as well.

Chicago Tribune



Score (BETA): 69 - 6.9 Sterne (36 Bewertungen)

4 Reviews - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):