von Fans für Fans

Bride of Re-Animator

Lovestory

von Alan Smithee
Permalink
Immer noch eine der traurigsten Liebesgeschichten die im Kino gezeigt wurden und auch nach Jahren noch zu Tränen rührt.
Alan Smithee

28.07.2001, 14:05


Review

von Markus Rau
Permalink
Wieder wird uns ein Klassiker serviert, zu diesem Film kann man wie zu fast allen Yuzna Werken nur sagen: Love it or leave it, dazwischen gibt es nicht viel!
Markus Rau 
07.08.2001, 13:17


Gimme some of that good old Gore ...

von todaystomorrow
Permalink
Ein echter Klassiker, auch nach all den Jahren noch ...

Wenn ich mich richig erinnere, war dieser Film in D'land einige Jahre lang verboten? Wäre nicht wirklich verwunderlich, denn hier geht es blut- und gore-mäßig wirklich ganz schön zur Sache.

Die Story dürfte bekannt sein: die Fortsetzung der an H. P. Lovecraft angelehnten Story um einen durchgeknallten Arzt, der in bester Frankenstein-Manier versucht, aus Leichenteilen neues Leben zu erwecken. Natürlich klappt alles nicht so ganz, wie er sich das vorstellt, und so kommt es neben (zum Glück sehr kurzen) philosophischen Erörterungen über die Bedeutung des Lebens, die Aufgabe der Wissenschaft etc. vor allem zu mißglückten Experimenten, mißgestalteten Zombies und reichlich derber Gewalt.

Einige der Zombies sind wirklich sehr beeindruckend gestaltet, andere einfach nur herrlich albern, die Story bewegt sich nur auf einem absoluten Minimum-Level. Dennoch ist BRIDE OF RE-ANIMATOR absolutes Pflichtprogramm. Nicht nur der Ekel-Szenen, sondern vor allem Jeffrey Combs wegen, der hier als Dr. Herbert West mehr als die Standard-Fassung des "Mad Scientist" abliefert: er schafft es, der Figur wirklich einen Charakter zu verleihen. So unbedeutend alles angesichts eines möglichst hohen Gore-Faktors bei diesem Film auch sein mag: er ist überzeugend, vermittelt Paranoia, Besessenheit, absoluten Wahn.

Klar gibt es tonnenweise Logikböcke, klar sind alle anderen Rollen ausnehmend schwach besetzt, klar ist das hier ein B-Movie par Excellence. Aber er macht Spaß, ist blutig, ist konsequent. Macht Spaß!!!
todaystomorrow
sah diesen Film im Turm-Palast, Frankfurt

09.08.2001, 03:16


The real Bat Man ;-)

von Roughale
Permalink
Now that is a sequel!

Maybe not the best of all time and maybe even not as good as the first one, but a load of fun indeed and a nicely structured intro sequence with realistic blood scenes.

It's a shame that the end feels a bit like they ran out of film and only pasted the ending titles at the end, but that does in no way ruin the real fun.

This is a real return movie, we get the mad scientist back (re-defining that role: Jeffrey Combs), we get his assistant back as well as his adversary. But most importantly we get the soundtrack again, which I hated at the opening of Re-Animator, hummed it after it was over and cheered when it returned here.

Nice one, Brian Y - can't wait for Beyond Re-Animator
Roughale
sah diesen Film im Cinemaxx, Hamburg

20.08.2001, 17:28


Die Braut, die sich traut...!

von Dr.Gaul
Permalink
Auch nach über zehn Jahren wieder ein absolut wunderbares Erlebnis, voller tiefschwarzer Komik, Melodramatik, verspielten Effektehaschereien, einem über sich hinauswachseneden Jeffrey Combs, und einer Braut, die uns ihr Herz zu Füßen legt, oder zumindest auf die Schlachtplatte...! Der Wahnsinn um West nimmt kein Ende. Geschickt spannt er seinen alten "Fritz" wieder ein, die ultimative Braut zusammenzuschustern, ohne Rücksicht auf Verluste, und vor allem: Bullen! >>We can get him back on the streets... walking...!<<
Das Ende hat zwar so manchem nicht gefallen, doch ich denke, wer den "Bide of Frankenstein" von James Wahle kennt, der muß es lieben! Schade nur, daß die großen Klassiker kaum noch bekannt sind, und somit die heutigen Filmemacher Perlen vor die Säue kippen...! Aber egal. Ein würdiger Klassiker, mit schönen Genre-Zitaten...! Und natürlich mit einer angemessenen Dosis Trash, um wirklich lebendig zu sein! ANSCHAUN!!!

Dr.Gaul
Dr.Gaul
sah diesen Film im Cinemaxx, Berlin
 
22.08.2001, 20:17


Auf jeden Zombiekopf muss auch ein Zombiedeckel

von Leimbacher-Mario
Permalink
"Frankenstein" war in den 30ern ein absolutes Phänomen, eine Fortsetzung war unvermeidbar & jeder dachte, es würde höchstens ein lauwarmer Aufguss werden. Falsch gedacht - "Frankensteins Braut" ist ebenso wie das Original zum Horrorklassiker geworden. Ganz so auf Augenhöhe ist es bei den zwei Re-Animator-Filmen zwar nicht, aber trotzdem ist auch hier eine wirklich gelungene Fortführung & Extremisierung der Geschichte gelungen. Und auch hier war es alles andere als selbstverständlich, da Ton & Art des Originals so eigenständig sind, dass er eigentlich kaum zu wiederholen war... Aber das sagt man ja auch über die Toten ;)

In "Bride of Re-Animator" kehren die zwei ambitionierten Doktoren aus einem Kriegsgebiet zurück an ihr Krankenhaus. Aber nicht ohne neue Erkenntnisse - nun lassen sich auch einzelne Körperteile durch das giftgrüne Serum wiederbeleben! Und so lässt sich doch leicht eine hübsche Braut zusammenbauen, oder? ... Wenn da nicht die Rache des ermittelnden Detectives & die des Zombiekopf-Rivalen Dr. Hill aus Teil 1 wäre!

Nicht ganz so brutal, nicht ganz so originell, nicht ganz so witzig. Dafür romantischer & irgendwie noch selbstreferenzieller. Mit den Frankenstein-Filmen wurde ein hohes Vorbild angepeilt - besser etwas zu ambitioniert als gar keinen Mut. Leider hat man nicht nach Teil 2 endgültig Schluss gemacht & erschuf, ähnlich verbissen wie Dr. West, noch einen maueren Teil 3 - Schrott ist aber selbst dieser nicht. Die Effekte in "Bride of Re-Animator" sind ausgefallener & lustiger als in Teil 1, die gesamte Stimmung etwas mehr auf Comedy ausgelegt. Spannung ist hier leider weniger zu finden. Trotzdem ist genug Tempo, Witz & Neugier auf die neuesten lebend-toten Geschöpfe vorhanden, um ein Double-Feature mit Teil 1 zu rechtfertigen. Auch, wenn ich dann nie wirklich den Inhalt der beiden auseinanderhalten kann im Gedächtnis - für mich fast ein großer Spaß & Nostalgie. Und dabei habe ich bisher noch nicht mal die geniale, im Ohr bleibende Musik erwähnt, die beide Teile begleitet & unterstreicht. Ein Horrorcomedycomic live zum Genießen.

Fazit: nicht ganz auf Niveau des 1. Teils & doch so viel besser als das Gros der Konkurrenz!
Leimbacher-Mario

14.04.2016, 12:45




Alle Bewertungen im Überblick:
Alan Smithee
Review zeigen
todaystomorrow
Review zeigen
Roughale
Review zeigen
BARROCK
Mercy-Sky
Zwerg-im-Bikini
todi
Mamo1860
albi68
TemPelTerRoR
MarxBrother81
Barrett
Christian
XhellbroX
Ostberlinpunk
Ralf
m0leman
Count_von_Count
MrHenke
powerslide
Shaddowfox
Leimbacher-Mario
Review zeigen
reese
cthulhu314
Kommentar von MarxBrother81 :
Yuzna und Combs
Der zweite Teil der 1984 gestarteten Saga um Dr. Herbert West schöpft hier sein Potential voll aus: es wird gemordet, gehackt, gekämpft und geliebt - alles im Namen des Splatters. Sauber!!!
18.05.2008, 15:25

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 13,98 € 13,98
amazon.de€ 14,99 € 14,99
amazon.co.uk£ 14,99
amazon.com$ 20,56


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading