Case 39

Review

von storm
Permalink
Ein Film, der mich doch sehr positiv überrascht hat. Hier wird ein solider Mysterythriller abgeliefert, mit netten Schockeffekten, soliden Schauspielerleistungen (die Kleine spielt wirklich sehr gut und überzeugend) und einer doch recht überraschenden Story. Für Genrekenner schnell zu durchschauen, aber wenn man sich drauf einlässt, kann man ne Menge Spaß haben.
Wer den deutschen Trailer kennt, es sei hier nur kurz erwähnt, dass die Story völlig anders ist, als der Trailer es einem vorspielt, also lasst euch überraschen.

Fazit: Nette Unterhaltung für nen gemütlichen Nachmittag, kann man nicht viel falsch machen.
storm
sah diesen Film im Cinemaxx 7, Berlin

25.08.2009, 11:44


Überrascht

von Heidi
Permalink
Bin in diesen Film mit geringen Erwartungen gegangen, weil ich den üblichen Hollywood-Abklatsch erwartete und wurde überrascht. Der Film kam zwar nur langsam in Fahrt, aber man wurde immer wieder durch verstreute Schockelemente (oft, wo man es nicht erwartete) zum Film zurückgeholt. Die schauspielerische Leistung der Haupdarstellerin Jodelle Ferland war hervorragend. Es machte Spaß zu zugucken, auch wenn man nach kurzer Zeit wußte, wo der Hase langläuft.
Der deutsche Trailer wurde, ob gewollt oder nicht, so aus Szenen zusammengeschnitten, dass er eine völlig andere Interpretation des Film zuläßt.
Heidi
sah diesen Film im City, München

05.09.2009, 10:39


Falle 39

von Herr_Kees
Permalink
Solider Teufelsbraten-Thriller ohne große Überraschungen aber mit einigen guten Szenen und fähigen Darstellern - atmosphärisch, spannend und unterhaltsam.
Herr_Kees

06.03.2013, 16:27


Na ja

von Michaela
Permalink
Wollte den Film schon länger sehen, jetzt hat es sich dank Amazon Prime ergeben.

Ich hatte einen schönen gruseligen Film erwartet und war dann letzten Endes irgendwie enttäuscht. Die Story war jetzt nicht so der Brüller, der geneigte Kenner dieses Genres weiß eigentlich ziemlich schnell, was passieren wird.

Im Großen und Ganzen werden zwei Fälle der Sozialarbeiterin Emily Jenkins beleuchtet, einmal der des Jungen Diego, dessen Vater wohl drogenabhängig ist, und dann noch der des kleinen braven Mädchens Lillith (!), dessen Eltern sie in die Hölle schicken wollen. Eine kleine Romanze sowie ein bester Polizistenfreund werden auch noch eingebaut, gehören aber zur Story dazu.

Es passieren, na klar, unerklärliche Dinge. Damit verbunden ein paar nette kleine Jump Scares. Fand allerdings den Verlauf der Geschichte unglaubwürdig, da zwar Seltsames passiert, dieses aber eigentlich nicht unbedingt auf was Dämonisches oder ähnliches hindeuten muss. Für den Kenner der Horror-Szene also etwas unbefriedigend. Ferner fand ich die Sozialarbeiterin äußerst unprofessionell, was mich dann doch ziemlich gestört hat.

Schauspielerisch gibt’s nichts zu meckern; die kleine Jodelle Ferland kann sich durchaus mit Esther (Orphan) messen.

Typische Hollywood-Kost also, für zwischendurch ganz okay. Kommt aber an die Intensität der ähnlich gelagerten Filme "Das Omen" und "Orphan" nicht ran.

Von daher eher herkömmliche Hollywood-Kost.
Michaela

25.01.2018, 19:20




Alle Bewertungen im Überblick:
raw
Lari-Fari
storm
Review zeigen
Payboy
Janina Himmen
Torsten Ketelsen
Mercy-Sky
sploink
Heidi
Review zeigen
Fonzie
Katakuris
XhellbroX
m0leman
Kenshin
Edwinita
Review zeigen (SPOILER!)
Hondo
Bierfest
Schlumpfmassaker
Slim-Pickens
Herr_Kees
Review zeigen
Dick_Laurent
Preach
gabicini
deathmicha
Shaddowfox
Michaela
Review zeigen
Leimbacher-Mario

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 4,96 € 9,49


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.