crazy

Caveat


Aus dem offiziellen Programm:
Der an Amnesie leidende Isaac wird von einem Kumpel gebeten, für ein paar Tage die Tochter seines verstorbenen Bruders zu beaufsichtigen. Olga ist schizophren mit katatonischen Zuständen und kann nicht allein sein. Einmal im Jahr trauert sie in einem verlassenen Haus um ihren Vater, der sich dort im Keller erschossen hat. Nicht erwähnt hat der Kumpel, dass das Haus auf einer einsamen Insel liegt. Und es gibt eine Bedingung: Isaac muss seinen Aufenthalt angekettet in einem ledernen Geschirr verbringen. Dass die Kette lang genug ist, um durchs ganze Haus zu streifen, ist da auch kein Trost. Doch aus Geldmangel nimmt der junge Mann den Job an.

Der irische Regisseur Damian Mc Carthy konnte schon mit seinem Kurzfilm HE DIES AT THE END beweisen, dass er einen morbiden Humor und vor allem Sinn für fiese Schrecks hat. CAVEAT ist ein Sammelsurium erschütternd schräger Momente, eine klaustrophobische Groteske, die dem im Horrorfilm stets beliebten Keller eine Paraderolle einräumt.


Irish director Damian Mc Carthy already proved with his short film HE DIES AT THE END that he has a morbid sense of humor and a knack for nasty horror.


Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


Score (BETA): 62 - 6.3 Sterne (19 Bewertungen) - 6/10

3 Reviews - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!