von Fans für Fans

Cinemaniacs 1999

 

Aus dem offiziellen Programm:
Sie haben alle mal klein angefangen. Die Cronenbergs, Emmerichs und Raimis, deren Mut und Ideenreichtum den phantastischen Film bereicherten und zahllose andere Filmemacher inspirierten. Sie alle haben am Anfang ihrer Karriere kurze, flotte Fingerübungen inszeniert. Nun haben die Fachzeitschrift CINEMA, Sharp Deutschland und das Fantasy Filmfest zum ersten Mal die potentiellen Nachfolger der Blockbuster-Regisseure zu einem Nachwuchs-Wettbewerb aufgerufen. Die Aufgabe: Kreiere einen Kurzfilm von etwa drei Minuten Länge, der ins Programm des Fantasy Filmfest paßt. Das Ergebnis: rund zweihundertfünfzig Beiträge - düstere Visionen, blutige Schlitzerorgien, phantasievolle Sci-fi-Quickies und spaßige Blockbuster-Reminiszenzen an Godzilla, Scream & Co.

Daß Witz und Kreativität eine größere Rolle spielten als das Budget, zeigt der trickreiche Beitrag WRYLY, der das morgendliche Ritual Waschen, Frühstücken, Anziehen aus einer recht ungewöhnlichen Perspektive schildert. Oder BEN, der uns darüber aufklärt, daß alle Vampir-Mythen totaler Quatsch sind. Deutlich blutiger geht's in NAZISLAYER 3000 A.D. zur Sache, für den das Prädikat "ultimatives Splatterfest" durchaus angebracht ist. Es sind ebenfalls die Nazis, die in der Indiana Jones-Hommage INGO JOWNES UND DIE SCHLIMME MUMIE eine Überraschung erleben. Und die computeranimierte STAR WARS-Parodie DER WEDGE ZWISCHENFALL, in der ein Weltraum-Rebell von einem allzumenschlichen Bedürfnis geplagt wird, nimmt gekonnt einen ganz bestimmten Kino-Hype auf die Schippe...

Nur fünf von sechzehn kreativen, vielversprechenden Kurzfilmen, die wir euch in der "CINEMAniacs - Die CINEMA-Fantasy-Rolle" präsentieren - und aus denen ihr den Nachwuchsfilm 1999 wählen könnt. Denn nachdem eine Jury aus Vertretern von CINEMA, Sharp Deutschland und dem Fantasy Filmfest aus den rund 250 Einsendungen die besten zusammengestellt und mit je einem DVD-Player von Sharp prämiert hat, ist das Publikum dran: Wählt direkt nach Aufführung von CINEMAniacs aus den 16 Beiträgen den oder die GewinnerIn! Nach Auszählung der Stimmen wird der/die SiegerIn mit einer Heimkino-Anlage von Sharp belohnt. Und auch ihr habt die Chance zu gewinnen: Im Anschluß an die Vorstellung verlosen wir unter den Zuschauern, die sich an der Publikumsjury beteiligen, in jeder Festivalstadt kleine, starke Sharp MiniDisc Recorder. Ein fairer Deal. Denn welcher der cinemaniacs mit dem Preis für den besten Nachwuchsfilm ausgezeichnet wird, bestimmt schließlich ihr...

Übrigens: INDEPENDENCE DAY-Regisseur Roland Emmerich schickte uns ein Fax, in dem er diesen Wettbewerb unterstützt und betont, wie verbunden er sich dem Fantasy Filmfest fühlt. Kein Wunder: Hier wird alljährlich die Zukunft des Genres vorgestellt.


A short. Three minutes long. Three minutes of horror, fantasy, sci-fi, thriller or mystery. That was the task set by CINEMA Magazine, Sharp Germany and the Fantasy Filmfest for the participants of the young talent filmmakers competition. The result: More than two hundred and fifty films - dark visions, bloodthirsty slasher orgies, fancy sci-fi quickies and delightful reminiscences of blockbusters like Godzilla, Scream and the like.

WRYLY for example: A normal morning - shower, breakfast, getting dressed - shown from just a slightly different perspective. Or BEN, who demonstrates that all myths are utter nonsense. Or NAZISLAYER 3000 A.D., an animated movie which deserves the label "ultimate splatter feast". Or the adventuresque Indiana Jones hommage INGO JOWNES und die schlimme mumie that surprises not only the Nazis. Or the computer animated STAR WARS parody DER WEDGE ZWISCHENFALL in which a space rebel needs to adhere to nature's call - a skilfull caricature of the hype about a certain movie...

You - the audience - are asked to choose immediately after the screening of "CINEMAniacs - The CINEMA Fantasy Roll" among sixteen contributions (German original without subtitles) the winner of the young talent filmmakers competition 1999! On top, every viewer in each festival city has the chance to win a Sharp MiniDisc Recorder if he/she becomes part of the audience's jury. A fair deal. After all, nobody else but YOU decides which `cinemaniac' will be honoured with the award for best young talent 1999!

Wettbewerbsbeiträge

All One`s Life
Deutschland 1999, 5:20 min. OmU
Regie: Nuriza & Oliver Kramer

Ben
Deutschland 1999, 3 min. Ov
Regie: Ivar Leon Menger

Dämonland
Deutschland 1999, 3 min. Ov
Regie: Marcus Wölbing & Bastian Krähling

Durchbruch
Deutschland 1999, 3 min. Ov
Regie: Axel Brunotte

Fames Caedem
Deutschland 1999, 3 min. Ov
Regie: Sven-Erik May & Gerald Eskuche

Ingo Jownes und die schlimme Mumie
Deutschland 1999, 3 min. Ov
Regie: Thilo Gosejohann

Nazislayer 3000 A.D.
Deutschland 1999, 6:50 min. Ov
Regie: Fabian Kraft

Poison Pussy vs. Donut Dick
Deutschland 1999, 2:55 min. Ov
Regie: Michael Liebenstein

Raumkoller
Deutschland 1999, 3 min. Ov
Regie: Roman Gouther

Raumschiff Shuttledance: Auf der Suche
Deutschland 1999, 3:20 min. Ov
Regie: Christine Wagner

Star Treyler
Deutschland 1999, 2:30 min. Ov
Regie: Andreas M. Gust

Der Tag an dem die Wiedergänger kamen
Deutschland 1999, 4:45 min. Ov
Regie: Andr Breinbauer

To Infinity And Beyond
Deutschland 1999, 2:58 min. Ov
Regie: Christian Oberhuber & Alex Benke

Der Wedge Zwischenfall
Deutschland 1999, 6 min. Ov
Regie: Sascha Dŝrp

Wryly
Deutschland 1999, 3 min. Ov
Regie: Martin Morlock

Zippo und Zorro
Deutschland 1999, 3 min. Ov
Regie: Zoller/van Delken


Schreibe den ersten Review!

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!