von Fans für Fans

Dirty Deeds

Review

von Maradona
Permalink
DIRTY DEEDS ist nach TWO HANDS (Festival von 1999) der zweite australische Film, der eindeutig im Fahrwasser von LOCK, STOCK AND TWO SMOKING BARRELS schwimmt und dabei extrem zu unterhalten weiß. Wie auch in TWO HANDS springt Bryan Brown wieder in die Rolle des skrupellosen Brutalo, der daheim unter dem Pantoffel seiner Frau steht und liebevoll mit dem Sohnemann spielt. Er ist der Kopf einer Bande, die australische Spielhöllen mit Automaten ausstattet. Als ihm zwei dämliche US-Gangster (u.a. John Goodman) das Geschäft streitig machen wollen, steht im Outback kein Stein (besser: Schwein) mehr auf dem anderen...
Schnell geschnitten, tolle Farben und Designs (spielt 1969), ein extrem gut aufgelegter Bryan Brown (wer TWO HANDS nicht kennt und nur FX - TÖDLICHE TRICKS, COCKTAIL oder ähnlichen Quatsch gesehen hat, wird ausgesprochen überrascht sein, welches Gewaltpotential in dem Manne steckt) und gute Darsteller in den Nebenrollen wie Sam Neill, John Goodman oder Toni Colette. DIRTY DEEDS ist nicht wirklich neu, aber doch ein Kleinod von Down Under, dass viel Spass macht!
Maradona

30.06.2003, 18:40


Gauner gegen Gauner

von Felix Schweiger
Permalink
Sidney 1969. Barry hat das Automatengeschäft fest im Griff, doch die amerikanische Mafia streckt ihre Finger nach Down Under aus. Das kann ja nicht gutgehen, denn wenn jeder jeden übervorteilen will, muss auch wer auf der Strecke bleiben.
Mit hipper Leichtigkeit wird uns hier ein Gaunerspiel der alten Schule aufgetischt. Flotte Musik und seltsamer Modegeschmack tun ihr übriges, und so kommt der Film schon fast an Tarantino heran, behält aber seinen eigenen Stil bei.
Fazit: Nettes Gaunerdrama im 69 Look.
Felix Schweiger
sah diesen Film im City, München

31.07.2003, 14:17


Klasse Gaunerfilm

von the21thcenturydigitalboy
Permalink
Dirty Deeds ist ein klasse Gaunerfilm. Das Jahr 1969 wurde klasse eingefangen (Haare, Klamotten, Kulisse) und Darsteller (mein persönlicher Liebling ist Tony (John Goodman), ein alternder Mafiosi, der nur noch Pizzas backen will) und Drehbuch sind wirklich gut. Der Film erinnert an Tarantino-Filme oder an Snatch.
Fazit: Plot nicht wirklich neu, aber super umgesetzt.
the21thcenturydigitalboy

01.08.2003, 13:29


Review

von ZardoZ
Permalink
Der Film hat einen coolen 70ies Look und ebenso einen Soundtrack. Leider versteht man den Aussie-Dialekt kaum, so dass einem etliche Details entgehen, die dünne Story jedoch kann man auch so erkennen. Leider ist der Film nicht mehr als Durchschnitt.
ZardoZ
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart

06.08.2003, 13:17




Alle Bewertungen im Überblick:
Maradona
Review zeigen
Felix Schweiger
Review zeigen
the21thcenturydigitalboy
Review zeigen
ZardoZ
Review zeigen
Mamo1860
moonsafari
TemPelTerRoR
XhellbroX

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 4,95
amazon.com$ 4,89


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading