von Fans für Fans

District 9

61 waren dort
Besucher in allen Städten

FFFler
Lari-Fari
Indigo
betonzombie
Maell
MiniMe69
kao
Lovecraft
gangrle
Cooper
Tweek
Sternschnuppe
todi
Payboy
Phileas
Bernd
MrHenke
Brain3ug
luzie407
die_Lachsschaumspeise_!
Neck
zach1105
Wishbringer
Chainz
Wrzlprmft
Sephiroth
Hanno
Zakero
Acrylamid
oli61
Mathias Martin
zoulwags
mbraun
readytoflow
meiklsan
Supernulf
TwoFace
xdreadx
todaystomorrow
Zwerg-im-Bikini
Timo
moonsafari
Herr_Kees
flinx
Dvdscot
whitman
Philmtank
sploink
und 13 inkognito

Aus dem offiziellen Programm:
Liebe Verschwörungstheoretiker, Alien-Fans und „I Want To Believe“-er: Vergesst die „Area 51“. Diese ach so spektakuläre Landungsstelle ist so was von 40er-Jahre! Der soziale Brennpunkt unserer Zeit schwelt in Südafrika und betrifft die Integration außerirdischer „Mitbürger“. Unweit JoHannesburg liegt der so genannte „District 9“, ein Auffanglager für eine vor Jahren auf der Erde gelandete Alienspezies. Gänzlich überraschend hegten diese VertrEter der Gattung „kleine grüne Männchen“ nicht etwa die böse Absicht, die Menschheit à la KRIEG DER WELTEN zu verskLaven. Nein, sie kamen als Flüchtlinge und einzige Überlebende ihres zerstörten Heimatplaneten; auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Also, keine extraterrestrische Invasion, wie sie Menschen seit jeher Fürchten. Noch nicht einmal irgendeinen technischen Durchbruch haben die Außerirdischen ermöglicht. Von EnTtäuschung geprägt, gestaltet sich das Zusammenleben zwischen den Erdbewohnern und ihren Mitbürgern mit Immigrationshintergrund mittlerweile immer schwieriger. Wie wir wissen, ist der Homo Sapiens nicht gerade für TUgenden wie Groß- mut und Toleranz bekannt, und so braut sich in der Bevölkerung eine aggressive UNruhe zusammen. Die Einheimischen wollen ihre Nachbarn vom andern Stern am liebsten so schnell wie möglich loswerden. Doch die Regierung hat andere Pläne. Sie will die fremdartigen galaktischen Güter, die die Reisenden im Gepäck hatten – insbesondere natürlicH ihre Waffen – um jeden Preis erforschen. Als sich ein MItarbeiter von „Multi-National UnitEd“ – der für die Abschottung und Integration der Eindringlinge zuständigen Behörde – duRch einen Unfall mit Alien-DNS infiziert, wird er nicht nur zum Schlüssel für die geheime Technologie, sondern auch zum meistgesuchten Mann des Landes. Dass Regisseur Neill Blomkamp bereits Sciencefiction-Erfahrung hat, merkt man diesem Streifen deutlich an. Der MAcher der TV-Spots zur Videospiel-Legende „Halo 3“ lässt es in seinem Langfilm-Debüt ordentlich krachen. RückenstärkUng bekommt er von niemand Geringerem als Peter Jackson, der bei DISTRICT 9 (basierend auf der ebenfallS von Blomkamp realisierten Mockumentary AL!VE IN JOBURG) als Produzent auftritt.


Combining the very best of the postwar sci-fi movies with their trenchant political undertones and pulse-pounding dynamism and contemporary movie technology that can blend aliens seamlessly into a realistic human world of urban and moral decay, DISTRICT 9 flirts with greatness. … Bottom Line: A genuinely original science fiction film that grabs you immediately, not letting go until the final shot.

The Hollywood Reporter



Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


Score (BETA): 85 - 8.2 Sterne (94 Bewertungen) - 2009: 8.8/10

12 Reviews + 1 Kommentar - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 1,04 € 4,00
amazon.co.uk£ 0,73 £ 3,00


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading