Dreamland


Aus dem offiziellen Programm:
In letzter Zeit plagen den weltmüden Hitman Johnny immer öfters blutige Visionen. Bei dem sonst so verlässlichen Auftragskiller macht sich ein moralisches Gewissen breit. Es erreicht sein Crescendo, als Boss Hercules bekannt gibt, dass fortan der Handel mit minderjährigen Mädchen zur Angebotspalette gehört. Unter den Kandidatinnen ist ein Nachbarskind von Johnny, der prompt die Arbeit verweigert. Dabei legt er sich an mit Hercules und – einem Vampirgrafen, der mit dem Mädchen Hochzeit feiern will. Aber das ist nur eine der zahlreichen bizarren Fußnoten im DREAMLAND.

Das Traumduo von PONTYPOOL ist wieder da! Regisseur Bruce McDonald besetzt seinen Star Stephen McHattie gleich in einer Doppelrolle, als den hartgesotten lässigen Johnny und als einen heroinsüchtigen Jazzmusiker inspiriert vom späten Chet Baker. Die formvollendete Style-Ballade durchzieht eine elegische Eleganz, die stets unterbrochen wird von skurrilem Surrealismus und modernem Noir. Ebenfalls mit an Bord: Henry Rollins und Juliette Lewis.


A world-weary hitman has had enough – the new film by PONTYPOOL director Bruce McDonald is an elegic style ballad with Stephen McHattie, Henry Rollins and Juliette Lewis.


Score (BETA): 55 - 5 Sterne (28 Bewertungen) - 6/10

4 Reviews - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):