von Fans für Fans

Drowning Mona

Review

von Alan Smithee
Permalink
Nette Story, aber auf lange Sicht dann doch etwas lahm. Mir ist auch
unklar, was der Film auf dem FFF zu suchen hat, aber das hat man sich
letztes Jahr ja schon bei "The Negotiator" gefragt. Kann man sehen, muss
man aber nicht.
Alan Smithee



Review

von Alan Smithee
Permalink
Derber aber gelungener Humor zeichnet diese Farce aus. Alle sind herrlich boese
und herrlich bloed, allerdings ist bei diesem Film der Humor Geschmackssache,
was die weitgestreuten Reaktionen der anderen Zuschauer erklaert. Mir hat der
Film gefallen.
Alan Smithee
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart



Review

von todaystomorrow
Permalink
DROWNING MONA war unterhaltsamer, als ich befürchtet hatte, aber auch nix, was einem länger im Gedächtnis bleiben würde. Dazu ist er stellenweise einfach zu bemüht "abseitig", siehe nur die Figur von Monas Ehemann Phil. Und dann die Figur Jeff ... ein Versuch, einen Coen-Charakter zu erschaffen. Aber erbärmlich gescheitert. Außerdem finde ich, der Kreis der Verdächtigen hätte ruhig um einiges größer sein können, denn es kamen ja von Anfang an nur sehr wenige Personen überhaupt in Frage. Und, naja, auch wenn die "tatsächliche" Auflösung erst ganz am Schluß kam ... das, was schon zur Hälfte des Films verraten wurde, reichte aus, um einen großen Teil "Spannung" zu beseitigen und hätte also auch besser erst später mitgeteilt werden sollen. Aber die Leistungen von Neve Campbell, Jamie Lee Curtis und v.a. Casey Affleck machen dann schon was her, und ist insgesamt okay für einen Winterabend oder so. 60%.
todaystomorrow
sah diesen Film im Royal Palast, Berlin



Review

von Alan Smithee
Permalink
Als die widerliche Mona eines schönen Tages mit ihrem Auto verunglückt,
stellt sich für Kleinstadt-Sheriff Rash die Frage, wer an den Bremsleitungen
herummanipuliert hat. Denn jeder der Einwohner hatte anscheinend Gründe,
Mona ins Jenseits zu befördern.
Trotz der guten Besetzung hätte man sich das Ganze Typenarsenal noch etwas
komischer gewünscht, aber einige Lacher bietet die Geschichte auf jeden
Fall. Hier ist niemand unschuldig und einige Geheimnisse wurden schon unter
den Teppich gekehrt. Besonderes Highlight des Films sind die diversen
Erklärungsversuche für den Armstumpf von Monas Sohn, bei denen auch einem
Gartenhäcksler eine besondere Rolle zukommt.
Alan Smithee
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart
 




Alle Bewertungen im Überblick:
Alan Smithee
Review zeigen
Alan Smithee
Review zeigen
todaystomorrow
Review zeigen
moonsafari
XhellbroX
Epiphanie

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 5,98
amazon.de€ 6,54
amazon.co.uk£ 0,80
amazon.com$ 32,29


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading