von Fans für Fans

Eden

34 waren dort
Besucher in allen Städten

Lovecraft
todi
luzie407
MrHenke
Wieselmax
seppgui
QuintenQuist
Michaela
ksklein
sploink
Susanna
Tillmann
moonsafari
flinx
phil
Heiko
Phileas
zoulwags
bigJay
Callie
Mercy-Sky
Soennchen
Neck
Chainz
und 10 inkognito

Aus dem offiziellen Programm:
"Von jetzt an heißt du Eden.", verkündet Bob in Anlehnung an den Namen des Trailerparks, in dem die 19-jährige Jae (Jamie Chung) bis vor kurzem mit ihren Eltern lebte. Bis zu jenem Abend, an dem sie in einer Bar einen gut aussehenden Feuerwehrmann kennenlernte. Er muss "noch kurz telefonieren" und als Jae das unechte Abzeichen an der Uniformjacke entdeckt, ist es für eine Flucht schon zu spät. Im Kofferraum über die Grenze nach Nevada verschleppt landet Jae in einer Lagerhalle, wo unzählige minderjährige Mädchen untergebracht sind, um als Prostituierte und Pornodarstellerinnen zu "dienen". Die Regeln sind einfach, erklärt Bob Gault (Beau Bridges), der den Sexhandelsring leitet und zugleich als Polizeichef dafür sorgt, dass dieser nicht auffliegt: zweimal täglich duschen und nach dem Verkehr zum medizinischen Checkup. "Das hier ist ein sauberer Laden und ich muss dir nicht erklären, dass es Folgen für deine Eltern hat, wenn du Ärger machst." Doch die widerständige Jae macht schon bei ihrem ersten "Ausflug" großen Ärger – und bekommt zu spüren, dass ihre Peiniger vor nichts zurückschrecken. Ihre einzige Chance sieht die Gefangene darin sich bei ihrem cracksüchtigen Aufpasser Vaughan (Matt O'Leary) einzuschmeicheln. Ein Pakt mit dem Teufel, der sie an und über ihre moralischen Grenzen führt …

Erschütternd, intensiv und mit viel Fingerspitzengefühl inszeniert Regisseurin Megan Griffiths die unfassbar schrecklichen Geschehnisse. Eine andere Erzählweise wäre auch deplatziert angesichts der Tatsache, dass am Drehbuch Chong Kim mitwirkte, auf deren Lebensgeschichte EDEN basiert. Erst nach zehn Jahren schaffte sie es mit ihrem Schicksal an die Öffentlichkeit zu gehen – ein Schock für viele Amerikaner, dass so etwas im eigenen Land möglich ist. Die von Chong Kim gegründete Hilfsorganisation kümmert sich um Überlebende der 2,4 Millionen Frauen, die jährlich weltweit verkauft, verschenkt und verschickt werden.


Jamie Chung's performance in the title role is revelatory. The naive teenage daughter of a hard-working immigrant family in New Mexico, she decides to join a friend on an ill-fated outing to a local bar using a fake ID. There she is wooed by a man pretending to be a fire fighter (Scott Mechlowicz) who, after a few drinks, offers to give her a ride home only to instead hand her off to Mario (Eddie Martinez), part of a vast sex ring being operated by corrupt U.S. Marshall Bob Gault (Beau Bridges). Soon she finds herself in a secretive Vegas-area desert facility operated by the traffickers, where she is sedated as her braces are removed and a tracking bracelet is attached to her ankle.

Smells Like Screen Spirit



EDEN ratchets up the suspense through the skillful application of ambiguity, leaving the audience to wonder from scene to scene just how much Hyun Jae will play along to get along. It's a tribute to Chung's subtle, multilayered performance that she maintains sympathy even when it's not entirely clear how far she's gone over to the dark side.

Variety



Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


Score (BETA): 81 - 7.3 Sterne (51 Bewertungen) - 2012: 8.8/10

8 Reviews - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 7,98 € 8,98
amazon.de€ 5,90 € 4,18


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading