Family Dinner


Aus dem offiziellen Programm:
Die fünfzehnjährige Simi fährt über die Osterferien auf den entlegenen Bauernhof ihrer Tante, die sich als exzentrische Ernährungsberaterin in Print und Fernsehen einen Namen gemacht hat. Kaum in den Bergen angekommen, muss sich Simi nicht nur das Zimmer mit ihrem Cousin Filipp teilen (der noch von der Mama gefüttert wird), sondern sich auch den strikten Regeln unterwerfen, mit denen ihre Tante und deren Lebensgefährte das Gehöft führen. Was anfangs nur nach einer lästigen Marotte aussieht, entwickelt sich schnell zu einem perfiden Machtspiel, je näher der Karfreitag rückt. Mit jeder unheimlichen Nacht wird Simi klarer, dass auf dem Hof irgendetwas ganz und gar nicht stimmt…

Peter Hengls schockierend direktes Debüt trägt ganz klar auch ein wenig die boshaft verstörende Handschrift seines Lehrmeisters Michael Haneke. Hier wie dort simmert Unbehagen unter scheinbar harmonischer Oberfläche, bricht sich alsbald Bahn in die reale Welt und kulminiert als geradezu folkloristischer Alpenhorror in einer wilden Fahrt in der Genre-Achterbahn.


A week’s vacation on her aunt’s farm was supposed to help teenager Simi start a new life. Instead, her world falls apart and her life becomes hell.


Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


6.7/10

Schreibe den ersten Review!

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern: