von Fans für Fans

Final Fantasy: The Spirits Within

Wieder ein postapokalyptischer Film!

von Julian Reischl
Permalink
Die Erde wurde einst von einem seltsamen Meteoriten getroffen, seither
schleichen schemenhafte Wesen durch die Lande, Kontakt bedeutet Tod.
Menschen leben in wenigen abgeschirmten Städten, der Rest ist Wüste. Die
junge Wissenschaftlerin Dr. Aki Ross hat mit ihrem Mentor die These
aufgestellt, daß die Energiefelder veschiedener irdischer Lebewesen
zusammen eine Welle erzeugen kann, die das Problem global lösen kann.
Doch der Gegner der wissenschaftlichen These, ein hoher Militär, will
lieber mit der neuen Kanone auf die Einschlagstelle ballern, um das
Problem so zu lösen. Dr. Ross ist schwer dagegen, weil damit auch Gaia,
der Geist der Erde, in seiner Lebenskraft geschwächt werden könnte. Nach
einem Sabotageakt in New York (oder dem, was davon übrig ist) kommt es
zum Rennen um Leben und Tod zwischen den Parteien.

Perfekte Computersimulation machen den Reiz dieses Filmes aus. Daß die
Menschen noch nicht ganz lebendig sind, ist deutlich zu sehen, doch das
Leben selbst kann kein Computer simulieren. Genügen wir uns also mit
dem, was wir haben. Die gewöhnungsbedürftige Handlung spielt eher eine
untergeordnete Rolle, dafür kann man die Optik in allen Facetten voll
und ganz genießen.
Julian Reischl
sah diesen Film im Cinema, München
 
21.07.2001, 22:48


Plastik?

von Felix Schweiger
Permalink
Ein Renderfilm in noch nie dagewesener Perfektion. Leider wurde neben der Technik (die zugegeben 1a ist) die story vernachlässigt. Und immer wenn uns der Film gefühle vermitteln soll siehts aus wie Plastik. Klar die MOnster sind Cool, aber hat man alles schon mal so ähnlich gesehen.
Fazit: Durchschnitt. Optik Wow, Story Mau. lieber Shreck nochmal angucken.
Felix Schweiger
sah diesen Film im Cinema, München

25.07.2001, 02:17


Review

von MaxPayne
Permalink
Technisch stellt Final Fantasy wohl die Spitze des aktuell digital Machbaren dar. Streckenweise ist er auch recht spannend gemacht, aber sobald die Charaktere verliebte Gefühle darstellen sollen, verpufft die Illusion. Die Mimik wirkt wie eine aufgesetzte Maske. Somit haben die Autoren das technisch Machbare überschätzt. Aktuell funktionieren nur Komödien mit Situationskomik und Wortspielereien wie z.B. in Toy Story oder aktuell in Shrek.
Fans von Computeranimationen sollten sich den Film aber schon anschauen.
Die Sci-Fi-Story hat übrigens praktisch nichts mit der gleichnamigen Videospielreihe zu tun.
MaxPayne

02.08.2001, 16:03


Review

von Markus Rau
Permalink
Ohne zuviel zu verraten, ja, es war Final Fantasy, anscheinend wußten es aber auch nur ganz wenige im enttäuschend gefüllten Kino (max. 250 Besucher) nicht, was jetzt kommt. Der Film bot gute, wenn auch nicht überragende Unterhaltung, die optische Umsetzung ist brilliant, wobei die Darstellung der Akteure zwar bahnbrechend, aber dennoch steril war. Hier wird man sicherlich noch einiges mehr erwarten dürfen, wenn diese Art Film überhaupt weiter in diesem Ausmaß gemacht wird, da es nach "Titan AE" ja schon der zweite kapitale Flop eines solchen Films ist. Im übrigen hätte ich mir vielleicht doch gewünscht, daß der Film sich mehr an die Spiele anlehnt, obwohl ich ein großer Sci-Fi Fan bin, war mir die Story hier zu konventionell und nicht fantasy mäßig genug.
Markus Rau 
06.08.2001, 10:18


Ganz nett

von Daniel Koehnen
Permalink
Die Animationen dieses Films waren auf jedenfall sehr ausgereift und perfekt,fast menschenähnlich,aber nur fast.Denn die schwachstellen tretten da ein wo gefühle vermittelt werden sollen,es klappt nicht!ich persönlich finde das in so einer apokalyptischen Welt und der Situation der "Hauptakteure"auch gar kein Platz ist für Gefühle,von daher also nicht so schlimm!
Für fans der Spiele nicht unbedingt zu Empfehlen,da sié nichts gemein haben,klar weil er ein breites Publikum ansprechen soll,und nicht nur die eingefleischten Spielfreaks.
Daniel Koehnen
sah diesen Film im Residenz, Köln

06.08.2001, 15:29


Computer Trash

von Roughale
Permalink
This was the second "surprise" and I went into it with low expectation and got rather less than more...

No plot, not too exciting animation (cum on the highly praised hair of the main character was laughably bad! and the phantoms became boring pretty soon...) and a bad soundtrack.

A good relieve is that it shows that actors are still not an endangered species...
Roughale
sah diesen Film im Cinemaxx, Hamburg

20.08.2001, 19:05




Alle Bewertungen im Überblick:
Felix Schweiger
Review zeigen
MaxPayne
Review zeigen
Daniel Koehnen
Review zeigen
Roughale
Review zeigen
Mercy-Sky
Zwerg-im-Bikini
Lari-Fari
moonsafari
albi68
MarxBrother81
XhellbroX
Alan Smithee
Ralf
Gawel
Toelke
Kenshin
Shaddowfox
cthulhu314

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 0,89 € 7,00
amazon.co.uk£ 1,99
amazon.com$ 1,94


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading