von Fans für Fans

Fresh Meat

31 waren dort
Besucher in allen Städten

Dvdscot
Indigo
Lovecraft
flow666
mdbnase
flinx
Tillmann
Herr_Kees
Michaela
roterraecher
whitman
Susanna
Heidi
sploink
Neck
todaystomorrow
Dr.Muff77
meiklsan
Bassprofessor
Mercy-Sky
Mathias Martin
oli61
Chainz
und 8 inkognito

Aus dem offiziellen Programm:
Auf der Flucht vor dem Gesetz rasen die Gebrüder Tan gemeinsam mit der lasziven Gigi und dem Sprengstoffexperten Johnny in die nächstbeste Garage einer neuseeländischen Vorortsiedlung. Es kommt zur Geiselnahme mit unerwarteter Wendung. Denn: Die mutmaßlichen Opferlämmer entpuppen sich als ein spirituell überdrehter Akademiker und eine prominente Fernsehköchin – beide mit einer Vorliebe für gut abgeschmecktes Menschenfleisch. Die Fronten verschwimmen end­gültig, als Rina, die Tochter des Hauses, allmählich mit Gigi anbandelt. Regisseur Danny Mulheron scheint mit aller Macht klarstellen zu wollen, dass in Neuseeland gedrehte Filme mehr als Landschafts­panoramen und Hobbit-Romantik zu bieten haben. FRESH MEAT macht es sich in der blankpolierten Küche des Spießbürgertums gemütlich und stellt die Weichen auf stilsicheren Instant-Wahnsinn. Sobald sich Geiselnehmer und Opfer in Paare aufteilen, beginnt das makabre Hauen und Stechen. Das Blut spritzt, die One-liner sitzen und die Mädels sauen sich wirkungsvoll mit Milch und Erbrochenem ein. Stockholm-Syndrom in schönster Gaudi also, gekrönt vom exzentrischen Auftritt von Temuera Morrison. Dem durch seine Rollen in STAR WARS und GREEN LANTERN weltraumerfahrenen Maori scheint die heimische Luft zu Kopf zu steigen. Die Symptome sind großartiges Overacting, unstillbarer Heißhunger und die Frage, wer hier die größten Cojones im Haus hat. Diese serviert man laut FRESH MEAT übrigens am besten mit Broccoli. Bon Appétit!


Director Mulheron, whose credits include co-scripting Peter Jackson‘s 1989 perverse puppet comedy MEET THE FEEBLES, stages the outrageously violent proceedings – including shootings, stabbings, decapitations, dismemberments and meals containing various human appendages – with gleeful abandon.

Hollywood Reporter



Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


Score (BETA): 56 - 6 Sterne (51 Bewertungen) - 2013: 5.2/10

11 Reviews - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 5,98 € 14,98
amazon.de€ 4,99 € 5,69


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading