von Fans für Fans

Hair High

Kill Bill!

von Rohrkrepierer
Permalink
Was soll man schon über einen Plympton schreiben?

Ein Film mit einer eigentlich banalen Geschichte vom Highschool Pärchen und dem armen neuen Schüler, der erst Sklave, dann verliebt ist und alles zum glücklichen Ende zu leiten weiß.

Das ganze aber garniert mit dem typischen Zeichenstil und äußerst absurden, ins surreale tendierenden Ideen.

Manches mal wirkten kleine Episoden zu überzogen und mit aller Macht in die Geschichte gepreßt - doch die schiere Menge an Kreativität und die hervorragenden Synchronsprecher - allen voran David "Bill" Carradine als Kettenrauchender Biolehrer - sind ein Genuß und machen einfach Spaß.

Wer Sinn für das Absurde hat und statt über Unsinn den Kopf zu schütteln lieber darüber lachen möchte und wer Plymptons Stil ertragen kann, der wird in der Hair High sicher ein Zuhause finden.
Rohrkrepierer
sah diesen Film im Cinecitta', Nürnberg

07.08.2005, 15:13


Plymptonesk!

von xtoph
Permalink
Hair High lief im Kino im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main in Anwesenheit von Bill Plympton.

An den überbordend-fantastischen I Married A Strange Person kommt auch Hair High nicht mal ansatzweise heran, aber dennoch: Fans von Plympton werden´s mögen, wie immer ein überdrehter, durchaus fantasievoller, fantastisch gezeichneter Film.
xtoph

08.08.2005, 20:22


Study!

von Herr_Kees
Permalink
Plympton ist immer dann am besten, wenn er rücksichtslos sein darf. Das zeigt sich am deutlichsten im Vergleich seiner Kurz- und Langfilme. Sind seine Kurzfilme, MTV- und Werbespots ein wahrer Schatz surrealer Animation und abgefahrener Ideen, merkt man seinen Langfilmen (insbesondere MUTANT ALIENS und HAIR HIGH) an, wie er sich durch die Handlung quält, um endlich ein paar surreale Traum- oder Verstümmelungsszenen animieren zu dürfen. Diese Szenen gehören denn auch zu den Highlights des Films und sind Plympton at his best: witzig, brutal, geschmacklos und einfallsreich.

Fazit: Mäßiger Animationsfilm mit ein paar integrierten Kurzfilmperlen. Für Fans.
Herr_Kees
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart

09.08.2005, 15:02


High Five!

von Bassprofessor
Permalink
Eine surreale Verneigung vor den Highschool Feel Good Movies der 70/80er Jahre.

Hier wird gnadenlos durch den Kakao gezogen und respektlos werden die Charaktere bis in die Wolken überzeichnet.

Die zu jeder Zeit skurrilen Szenen lassen einen laut herauslachen, gehen manchmal ans Herz und manchmal an die Nieren.

Leider sind nicht alle Szenen gleich stark und einige, wenn auch sehr wenige, kommen dann etwas weniger skurril daher, als sie hätten vielleicht sein können.

Für mich eines der Highlights des FFF2005.
Bassprofessor
sah diesen Film im Cinecitta', Nürnberg

23.08.2009, 19:45




Alle Bewertungen im Überblick:
Rohrkrepierer
Review zeigen
xtoph
Review zeigen
Herr_Kees
Review zeigen
BARROCK
Felix Schweiger
Lari-Fari
powerslide
Columbo
Bassprofessor
Review zeigen
psychonaut
XhellbroX

Weitere Informationen (externe Links):