von Fans für Fans

Holgi

 

Aus dem offiziellen Programm:
Heimtückischer Horror aus Bayern. Lockenköpfchen Holgi (Konstantin Prochorowski) - ein raffinierter, ekelhafter Bengel - lebt mit seinem älteren Bruder Max (Marco Girnth) auf einem heruntergekommenen Bauernhof. Vor kurzem ist die Mutter verschwunden, einen Vater gibt es schon lange nicht mehr. Arbeiten wollen die Waisen nicht, und so vögelt Max munter die Dorf-Omis für ein Gratis-Frühstück, während Holgi Pläne für den Hausverkauf schmiedet. Als sich unversehens die hübsche Rosa (Eva Herzig) in das Leben der Brüder drängelt und Max zum glücklichen Familienoberhaupt macht, schlägt Holgi mörderisch zu. Bald werden auch Hinweise auf frühere Untaten gefunden...

Mit einer gehörigen Portion Augenzwinkern und politisch herrlich unkorrekt zeigt sich HOLGI als zynisches Psychogramm eines Heranwachsenden, der es satt hat, herumgeschubst zu werden.


Something is rotten in the state of Bavaria: young Holgi is a nasty little fucker and that his parents left him on a dilapidating farm behind is his sole excuse. He desperately craves for love, but only knows how to fight. And when his elder brother Max settles down with pretty Rosa, war is declared. However, Holgi's unfortunate victim is not the first casualty...


9 Sterne (1 Bewertung)

2 Reviews - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):