von Fans für Fans

Illusion, Verführung und Schmerz

1 war dort
Besucher in allen Städten

todi
und 0 inkognito

Aus dem offiziellen Programm:
BIEDERMEIER
Norwegen 1996, 15 Min, OF
Regie: Peder Norlund
Darsteller: Asne Arvesen, Harald Dahl

Zwei Teenies, beides brave Anhänger der ultra-konservativen `Pfingstkirche`, seilen sich bei einem Ausflug von der Gruppe ab und betreten einen heruntergekommenen Trödelladen. Das schwülstige Dekor, das ihnen labyrinthartig entgegenschlägt, benebelt lüstern ihre Sinne. Als ob das Tor zur Hölle aufgebrochen wäre, finden sich die Unschuldigen der hemmungslosen Dekadenz vergangener Epochen ausgeliefert und müssen die schwierige Wahl zwischen Verdammnis und Gebetbuch treffen.

Two young and very innocent people pop into a somewhat special secondhand store where dark forces lurk.


THE CURL
Großbritannien 1996, 19 Min, ohne Dialog
Regie: Brian Griffin
Darsteller: Cal McCrystal

Wie viele Stunden des Lebens beschäftigen wir uns mit dem Styling der Haarpracht? In der surrealistischen Filmkomödie THE CURL steht ein Mann im Kampf gegen die Dominanz seiner Stirnlocke, die ihn offensichtlich daran hindert, vorwärts zu kommen.

A black/white visual comedy that centres around a man on a lonely road in the English countryside trying to overcome the problem of straightening the curly hair on his forehead.


LE DERNIER CHAPERON ROUGE
Frankreich 1996, 25 Min, OF
Regie: Jan Kounen
Darsteller: Emmanuelle Béart, Marc Caro

Im verzauberten Perlimpinpin Wald lebt glücklich und unschuldig das liebreizende Rotkäppchen. Das letzte ihrer Art, trällert und tanzt sie fröhlich im Chor mit Wiesenblumen, Rehen und Pilzen und ahnt nichts von der bedrohlichen Gefahr. Meisterhaft inszeniert Regietalent Jan Kounen (DOBERMAN) seine stilvolle Märchenversion als surreales Musical mit kruden Splattereinlagen. Nicht unähnlich dem einstigen Skandalchanson "Je t`aime" von Serge Gainsbourg, führt dabei der Rotkäppchenblues als musikalischer Leitfaden durch die abgefahrene Szenerie, während Protagonistin Emmanuelle Béart in die böse Wolfsfalle tappt..

In the Perlimpinpin forest among the animals lives the last Little Red Riding Hood who happens to be the object of many gruesome desires. An astounding splatter musical created by director Jan Kounen (DOBERMAN).


THE SAINT INSPECTOR
Großbritannien 1996, 5 Min, Trickfilm ohne Dialog
Regie/Drehbuch/Animation: Mike Booth

Dicht an dicht sitzen die Buddhas im Himmel und meditieren sich in das Stadium unendlicher Glückseligkeit, als plötzlich ein aufdringlicher Bürokrat das göttliche Dasein stört und sich anschickt, die Heiligen mit durchschlagender Gründlichkeit auf political correctness zu prüfen.

A higher being in a state of pious bliss endures the attentions of a meddling official, in this hilarious stop-motion tale of high-altitude.


THE STAR
Großbritannien 1995, 20 Min, OF
Regie: David Moore
Darsteller: Gordon McCorkell, Phil McKee

Der kleine Spud ist felsenfest davon überzeugt, daß seine verstorbene Mutter irgendwann zurückkehren und ihn mitnehmen wird. Abend für Abend schaut er in die Sterne und fragt sich, welcher `Himmelskörper` der ihre sein mag. Eines Nachts landet eine Sternschnuppe direkt hinterm Haus und Spud ist bereit, die Reise anzutreten...

When Spuds mother dies, he takes refuge in the literal meaning of heavenly bodies, especially when a shooting star plummers into his back garden.


DER STEUERMANN
Deutschland 1996, 12 Min, OF
Regie/Drehbuch: Stefan Schneider
Darsteller: Dietmar Mössmer

Um der bedrückenden Enge der überbevölkerten Erde entkommen zu können, baut sich ein Mann mitten in der Wohnung ein Boot. Die Zeit ist knapp, denn der Vermieter jubelt ihm unverfroren zahlreiche Mitmieter unter.

To break free from a crowded world, a man builts a boat in his appartment.


THE TRICK
Großbritannien 1996, 12 Min, OF
Regie: Rob Green
Darsteller: Clive Perrot, Don Warrington

Gelangweilt und unbeeindruckt sitzen die drei Chefillusionisten beim jährlichen Zaubererwettbewerb und machen jeden Trick ihrer Kollegen nieder. Beinahe anmaßend ist ihre Kritik, haben sie doch den Glauben an echte Magie längst verloren. Nun betritt der letzte Kandidat des Tages den Saal und erteilt der Jury eine böse Lehre...

This witty, chilling fable sees three mean-spirited `master magicians`, who sit in supercillious judgement over their peers, meet with a fitting comeup-pance. Tauntly and stylishly directed, it offers a wry, terse warning to all self-appointed `experts` - or should that be critics?

Timeout



Schreibe den ersten Review!

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!