crazy

The Intruder

El Prófugo

Aus dem offiziellen Programm:
Inés singt im Kirchenchor und verdient ihr Geld, indem sie die Opfer in abstrusen Slasher-Filmen synchronisiert. Nach einem Urlaub mit einem übergriffigen Freund spürt sie plötzlich einen Eindringling – in ihrer Wohnung, in sich selbst und vor allem in ihrer Stimme. Gemeinsam mit dem Orgelstimmer Alberto („120 BPM“-Shooting-Star Nahuel Pérez Biscayart) geht sie den unerklärlichen Vorkommnissen auf den Grund…

Nach Peter Strickland und seinem BERBERIAN SOUND STUDIO hat nun auch die argentinische Newcomerin Natalia Meta einen Horrorfilm in einem Tonstudio angesiedelt – wo in diesem Fall auch noch ziemlich fiese japanische Schundfilme synchronisiert werden. Herausgekommen ist dabei ein psychosexueller Trip mit einer finalen Wendung, über die anschließend noch fleißig in der Lobby diskutiert werden wird. Obwohl Horrorfilme bei A-Festivals traditionell wenig Beachtung finden, feierte THE INTRUDER seine Weltpremiere im diesjährigen offiziellen Wettbewerb der Berlinale – eine extrem seltene, aber dafür umso verdientere Auszeichnung!


Psycho horror from the Berlinale competition. Director Natalia Meta shows a woman on the verge of a nervous breakdown and masterfully blurs the lines between reality and delusion.


Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


Score (BETA): 57 - 4.5 Sterne (10 Bewertungen) - 5.2/10 - 73%

Schreibe den ersten Review!

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!