von Fans für Fans

Kill List

36 waren dort
Besucher in allen Städten

Brain3ug
MrHenke
zerocool_
luzie407
XhellbroX
FFFler
Lari-Fari
Lovecraft
BuzzG
bigJay
oli61
mbraun
Timo
Mathias Martin
meiklsan
todaystomorrow
Mercy-Sky
Lord_Haelmchen
Herr_Kees
zoulwags
moonsafari
derRenninger
sploink
Michaela
whitman
Susanna
Dvdscot
und 9 inkognito

Aus dem offiziellen Programm:
Der arbeitslose Ex-Soldat (und einstige Auftragskiller) Jay und seine Frau Shel haben Geldsorgen, unter denen die junge Ehe zu zerbrechen droht. Bei einem gemeinsamen Abendessen macht sein bester Kumpel Gal (ebenfalls Auftragskiller) Jay ein Angebot, das die finanzielle Situation der Familie entscheidend verbessern könnte: drei weitere „Hits“, die der Auftraggeber geradezu fürstlich entlohnt. Jay merkt schnell, dass es sich nicht um eine gewöhnliche Todesliste handelt; und als sich bei einer Zielperson eine Kiste mit Snuff-Filmen findet, gerät seine Welt aus den Fugen und trudelt unaufhaltsam in den Untergang.

KILL LIST macht es dem Publikum wahrhaftig nicht leicht. Wie schon Ben Wheatleys kongenialer Erstling DOWN TERRACE wechselt auch hier die Handlung unvermutet die Richtung und schert sich der Regisseur keinen Deut um Genrekonventionen. Puristen mögen das irritierend finden, aber genau daraus schöpft KILL LIST seine überraschende Wirkung. Wheatley verzichtet dieses Mal konsequent auf jede Form von Humor, und der Atem wird uns ein ums andere Mal stocken, wenn er seine Figuren unerwartet durch einen Albtraum aus exzessiven und barbarischen Gewalttaten jagt. KILL LIST ist ein unberechenbarer filmischer Bastard mit einem Ende, von dem sicherlich noch lange gesprochen wird.

The things Jay does with his hammer will certainly be the pic’s biggest talking point, and deservedly so. There’s a particular wellserved subset of horror fans who seek out and snicker through scenes of ultraviolent torture, and Wheatley seems intent on making that laughter die in their throats. There’s no gleefulness or sick humor here, just the essential ugliness of one human being doing awful things to another.

Variety



Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


Score (BETA): 55 - 5.5 Sterne (47 Bewertungen)

8 Reviews + 1 Kommentar - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 7,98 € 8,98
amazon.de€ 6,49 € 7,99
amazon.co.uk£ 3,64 £ 5,40


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading