von Fans für Fans

Kung Fu Hustle

Asterix in China

von Bobshock
Permalink
Ich bin beileibe kein Kung-Fu-Film-Fan und kann normalerweise dem asiatischen Holzhammer-Humor nichts abgewinnen, aber was Stephen Chow da auf die Leinwand gezaubert hat ist ganz großes Kino! Ein originell, lustig, actionreich, verspielt, technisch brilliant, aufwendig produzierter Hong Kong Blockbuster, wie es ihn bisher noch nicht zu sehen gab. Cartoonartige Sequenzen wechseln sich mit den obligatorischen klassischen Kampfszenen, Dick & Doof-Humor trifft auf Tarantino-Zitate, Matrix meets Asterix im China der 40er Jahre. Es läßt sich einfach nicht in Worte packen: ANSEHEN!

Ich nehme an, unsere Asia-Experten werden noch viel zu diesem Film erklären können, denn er ist voller Details und Anspielungen. Ich bin auf jeden Fall voll auf meine Kosten gekommen und werde mir diesen Streifen noch mal auf der Leinwand ansehen.

Gesehen auf DVD mit englischen Untertiteln.
Bobshock

15.03.2005, 14:32


Everybody was Kung Fu fighting, those jerks were fast as lightning

von jens wittmann
Permalink
Ich mach's kurz:
ja, ich mag asiatische Filme.
Aber keine Komödien.

Mit bisher einer Ausnahme: Shaolin Soccer.
Kein Wunder, dass nun die 2. Ausnahme von den "Machern von..." ist.

Stephen Chow hat es tatsächlich geschafft Shaolin Soccer zu toppen.
Comedy, Action, Drama, Herzschmerz - comic-haft und hart an der Grenze zum Kitsch. Aber "Grenzgänger Filme" müssen so sein.
Tolle Unterhaltung, der man die Schwächen bei den CGIs leicht verzeiht.
jens wittmann

17.03.2005, 11:04


KungFu Ganster Style

von MrHenke
Permalink
Stephen Chow's, der uns ja schon vor einiger Zeit mit dem grandiosen SHAOLIN SOCCER beglückte, neuester Streich ist ein toller, humorvoller Actionstreifen.

In die effektvolle Kulisse von 50er Jahre Gangsterfilmen bettet er die etwas krude Storie und lässt dort gute und böse Kung Fu Meister gegeneinander antreten! In einer interessanten Mischung aus MatrixFight Sequenzen (mit denen er auch bei Shaolin Soccer verblüffen konnte) und den guten alten MartialArts Kämpfen alà ShawBrothers, überrascht er den Zuschauer immer wieder aufs neue mit verblüffend eingesetzten und optisch schon überwältigenden Tricks seiner Helden. Das ganze als totalen Schwachsinn abzustempeln funktioniert bei KUNG FU HUSTLE nicht ganz so einfach, denn die Geschichte hat schon etwas "märchenhaftes" an sich, nämlich der alte Kampf "Gut vs. Böse", nur alles originell verpackt in einer Gangstergeschichte. Und bei "Märchen" geht ja schließlich so einiges! Was aber niemand als Vergleich zu richtigen Märchenfilmen wie z.B. A Chinese Ghost Story verstehen soll! KFH ist schon Action pur nur mit einem Schuss "Märchen"!

Fazit: Großartige Unterhaltung mit dem Charme des Ostens, toll fotografiert und in Szene gesetzt mit viel Witz und Humor.
MrHenke

29.03.2005, 16:46


Review

von Der_Fluch_der_Pizza
Permalink
"Shaolin Soccer" fand ich teilweise etwas zäh, weswegen meine Erwartungen nicht allzugross waren. Aber KFH ist um Klassen besser und hat mich begeistert. Jede Szene perfekt komponiert, Charaktere die mehr Facetten haben als für eine Komödie notwendig wäre und ein gelungener Wechsel von Genres. Den Film kann man sich auch noch ein zweites Mal angucken.
Der_Fluch_der_Pizza
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart

03.04.2005, 16:03


hei das war lustig...

von Umelbumel
Permalink
Oh ja... für mich war es der beste Film der FFF Nights. Ich habe selten so gelacht. Stephen Chow hat es wieder allen gezeigt. Kung Fu Hustle macht einfach Spaß. Actionreiche Kämpfe wechseln sich mit urkomischen Comedy-Einlagen ab. Ok, mich haben die Wechsel teilweise doch ein klein wenig gestört, da sie zu extrem waren. Ein paar Kämpfe waren doch tatsächlich ziemlich ernst, und 2 Minuten später sollte man wieder richtig lachen können (was man auch getan hat ;-) ). Doch das ist eigentlich mein einziger Kritikpunkt. Ich freu mich auf jeden Fall schon auf die DVD und die vielen nächsten Male, die ich mir den Film angucken werde.

Kann den Film jedem empfehlen. Hinsetzen, Popcorn schnappen, entspannen, und das wichtigste: Spaß haben!
Umelbumel
sah diesen Film im Cinemaxx, Hamburg

12.05.2005, 01:24


Faustwatsche

von Felix Schweiger
Permalink
Ganz Schanghai ist von der Bösen-Axt-Gang besetzt. Ganz Schanghai? Nein, ein kleiner Slumwohnblock leistet erbitterten Widerstand (und ist wohl auch zu arm, um die Bewohner zu erpressen) gegen den Krieg, in den er durch den Möchtegern-Gauner Sing hineingezogen wird. Gut, daß in eben jenem Wohnblock einige wahre Meister des Gong FU (!) zu finden sind. Quietschbunt und fast schwerelos erzählt uns Stephen Chow die Mär vom Kampf der Guten gegen die Bösen anhand seiner Figur, die so gern ein Schurke wär, aber doch nicht mehr Schurkisches vermag, als einer taubstummen Eisverkäuferin das Kleingeld zu klauen. Hie und da kommt zwischen all den comichaft überdrehten Prügelorgien (da muss man dann doch glatt an die alten Bud Spencer-Filme denken) dann doch etwas Blut und Ernsthaftigkeit hervor, die geht aber schnell in Extrapathos oder Hyperkomik (der Lachanfall bei der Messerwerfsequenz war beispielhaft) unter. So bleibt eine temporeiche Ansammlung von absurden Kampfsequenzen. Irgendwann hat wohl mal jemand Mr. Chow gesagt, daß mit der aktuellen Technik alles geht. Und das hat er dann einfach gemacht. Gut so.

Fazit: Flotte Asia-Prügelei mit über-drüber-Humor. Ansehen!
Felix Schweiger

21.06.2005, 15:41


KUNG FU?!?!?

von Slasher_2004
Permalink
Der Fan von Kung-Fu Filmen war ich ja nie... doch "Kung Fu Hustle" konnte mich in jeder Hinsicht positiv überraschen. Die 90+ Minuten vergingen wie im Flug.
Doch trotzdem muss ich so einiges kritisieren.

So schön auch die Kampfszenen geworden sind, das ständige in "Slow-Motion"-Setzen hat mich nach einer Weile einfach nur genervt. Es kann einfach nicht sein, dass bei vielleicht fast 50% der gesamten Kampfdauer die "Zeitlupe" benutzt wird! Weniger wäre hier mehr gewesen...
Auch die Effekte wirken teilweise relativ lächerlich, aber das kann man den Machern noch gerade so verzeihen.

Zudem ist auch die ganze Geschichte, auf der der Film basiert, ziemlich "bedeppert".
Wer kommt bitte auf so einen Schwachsinn? Ich hatte mich ernsthaft gefragt, wo in der Story nun der Sinn drin liegen soll...

Andererseits bietet der Film einem 90+ Minuten spannende Unterhaltung, ohne Längen und mit viel Action. Das heißt, dass wenig gelabert wird...
Zudem gibt es auch noch eine Menge Humor (...der vielleicht ohne die dümmliche Story nur schwerer zu realisieren wäre). Ich musste so einige Male lachen. Nicht wenig trug dazu die durchweg exzellente schauspielerische Leistung bei.

Blut gibt es, soweit ich mich erinnern kann, nur sehr wenig bis gar nicht.

Fazit: Insgesamt gesehen kann ich mich mit meinem Review nicht den hohen Wertungen der anderen Reviews anschließen. Der Film bietet zwar auf der einen Seite gute Unterhaltung und viel derben Humor... auf der anderen Seite gibt es aber oben genannte negative Aspekte, welche zu einer Wertung von "nur" 7 Punkten führen.
Man hätte hier durchaus noch mehr draus machen können.

IHR PLANT EINE PARTY??? Na dann ... "Kung Fu Hustle"!!!
Slasher_2004

20.10.2005, 11:31




Alle Bewertungen im Überblick:
Bobshock
Review zeigen
jens wittmann
Review zeigen
MrHenke
Review zeigen
Der_Fluch_der_Pizza
Review zeigen
Umelbumel
Review zeigen
Felix Schweiger
Review zeigen
Slasher_2004
Review zeigen
Zwerg-im-Bikini
BARROCK
xtoph
Lari-Fari
todi
T-Killa
MaxPayne
Punker
sh4dow
Mamo1860
moonsafari
Philmtank
bioskop
Case
TemPelTerRoR
Fonzie
MarxBrother81
kinokoller
tom174
XhellbroX
m0leman
Kenshin
Gawel
gigaibpxl
Hondo
O_o
Number9
Dvdscot
Shaddowfox
Leimbacher-Mario
cthulhu314
Kommentar von kinokoller :
Cartoon..
..trifft Realfilm. Wer sich für "Tom & Jerry süss-sauer" begeistern kann, der liegt mit diesem irrsinnig abgedrehten, toll choreografiertem und technisch perfektem Kleinod von Stephen Chow genau richtig. Optisch und musikalisch findet der Regisseur eine gut funktionierende Balance zwischen westlicher und chinesischer Inszenierung. Besonders hat der Tanz der Axt-Gang gefallen. Fazit: ein wildes Potpourri aus "Kill Bill", "Matrix", "Die Maske" und Hastenichtgesehen.
16.09.2008, 21:07
Kommentar von MarxBrother81 :
Hong Kong Pfui
Stephen Chow, seines Zeichen Holzhammer der chinesischen Filmindustrie, mag es gerne, wenn er Leuten mit seiner Sichtweise vor den Kopf stößt. Als der Film damals angepriesen wurde, freute ich mich feierlich, ahnte aber auch schon, dass der Film nicht das sein würde, was er schlußendlich offenbarte ..... Mittelmäßigkeit !
03.10.2008, 17:32

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 5,79 € 9,96
amazon.comVerfügbarkeit prüfen


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading