crazy

Nothing

Intet

Aus dem offiziellen Programm:
Weil nichts mehr eine Bedeutung zu haben scheint, verweigert der Teenager Pierre-Anthon fortan die Teilnahme am Alltag und zieht sich in eine Baumkrone zurück. Dort thront er über den restlichen Mitschüler:innen, die ihn unbedingt widerlegen wollen: Natürlich gibt es Dinge, die Sinn und Wert haben. Zum Beispiel die Lieblingssandalen oder das Rennrad. Zuerst sind es solche Objekte, die auf dem heimlich errichteten „Berg der Bedeutung“ landen. Doch weil persönliche Opfer eigentlich richtig weh tun müssen, überbietet sich die Klasse bald an grausamen Ideen, wer hier was für den Altar beisteuern muss.

Janne Tellers kontroverser Bestseller NICHTS war 2010 in aller Munde, jetzt endlich liegt die Verfilmung vor. Die Versuchsanordnung gleicht einem pervertierten „Wahrheit oder Pflicht“-Spiel, in dem es nur die Option der Mutprobe gibt. Kaum ein Film zeigt uns derart in Reinform, was sich Jugendliche gegenseitig antun können. NOTHING ist dabei zugleich nihilistischer Albtraum wie ein elegischer Abgesang auf die Unschuld Heranwachsender.


A group of 8th graders confront the meaningless of life and leave behind the innocence of childhood.


Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


6.3/10

Schreibe den ersten Review!

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern: