von Fans für Fans

Otherworld

 
Y Mabinogi

Aus dem offiziellen Programm:
Ausgerechnet sein achtzehnter Geburtstag beschert Lleu (DEATHWATCH Matthew Rhys) die traumatische Überraschung, dass er als Kind adoptiert wurde. Auch seine Freundin, die aufmüpfige Rhiannon, hat wenig zu lachen an diesem Tag und Lleus eifersüchtiger Bruder Dan nervt ohne Rücksicht auf Verluste. Eine Bootstour an der Küste soll von der schlechten Laune ablenken. Da lockt ein seltsames Glitzern vom Meeresgrund. Ohne mit der Wimper zu zucken stürzen sich die Drei in die Tiefe – mitten hinein in eine märchenhafte Welt vergangener Zeiten. Hier tummeln sich holde Jungfrauen, böse Geister und gewaltige Riesen mit Pferdeschädeln auf saftigen grünen Wiesen. Für unsere jugendlichen Helden beginnt das Abenteuer ihres Lebens...

Als “wallisischen Manga” beschreibt Regisseur Derek Hayes äußerst treffend seine gruselig-phantasievolle Animation mit Realfilmsequenzen. Die altirischen Mythen und Legenden bieten dabei ein solch üppiges Potential an Filmstoff, dass mit OTHERWORLD womöglich ein neuer Kult geboren wurde.


Based on celebrated Welsh legends, OTHERWORLD is a magical combination of animation and real-life-action sequences. Venturing out on a boat trip along the coast of Ireland, Lleu, Dan and Rhiannon discover a doorway to the strange Otherworld deep beneath the waters. They all plunge into the sea and dive into a naively painted mediaeval world. Trying to overcome their personal problems of days long past, the three friends also have to deal with the more universal conflict of fate, personal choice and magic.


4.8 Sterne (4 Bewertungen)

3 Reviews - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):