von Fans für Fans

Das Phantom im Paradies

 
Phantom of the Paradise

Aus dem offiziellen Programm:
Das Phantom der Oper goes Pop Art: In den Jahren der ausklingenden Flower Power und des Beginns einer bunten, kreischigen Popmusik-Ära gefiel es dem Hitchcock-Verehrer Brian de Palma, das durch Säure entstellte Opern-Phantom durch die Katakomben eines futuristischen Musikpalastes mit dem Namen "The Paradise" geistern zu lassen.

In DAS PHANTOM IM PARADIES wird das Phantom, hier eine seltsame Mischung aus Ledermacho und Rocketeer, nicht durch ätzende Flüssigkeit, sondern zeitgemäß durch eine Plattenpresse verunstaltet. Und auch ansonsten weicht de Palma doch sehr von der klassischen Vorlage ab, mischt ein wenig "Faust" dazu, läßt fetzige Rock-Songs vom Stapel und dazu ein paar als Monster verkleidete Sänger auftreten.

Ein rundum modernes Horror-Märchen, das dem jungen Regisseur viel Ruhm und Ehre einbrachte und das ebenso untrennbar mit der Zeit seiner Entstehung verbunden ist wie die "Rocky Horror Picture Show".


7.8 Sterne (2 Bewertungen)

Schreibe den ersten Review!

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):