Rendel


Aus dem offiziellen Programm:
Nun hat auch Finnland seinen Superhelden – und was für einen! Der einsame Rächer Rendel hat ein tragisches Schicksal erlitten und marodiert von unbändigem Zorn getrieben durch die Unterwelt der City of Mikkeli. Die ist fest in der Hand des Verbrechersyndikats Vala. Als Pharmakonzern getarnt, kuriert Vala Krankheiten mit einem neuartigen Impfstoff. Tatsächlich aber testet Firmenboss Kurikka das Medikament an Kindern – Nebenwirkungen Nebensache. Nicht für Rendel. Maskiert und rigoros schreitet der Vigilant zur Tat, um Angst und Schrecken bei jenen zu verbreiten, die Unschuldige tyrannisieren. Doch auf der Lohnliste Kurikkas stehen nicht minder brutale Psychopathen – und diese Superschurken kennen keine Angst.

RENDEL offenbart edel bebilderte Action mit Tiefgang, die pechschwarze Komik eines Aki Kaurismäki und die Qualität des letztjährigen italienischen Festivalhits THEY CALL ME JEEG ROBOT. Damit erfüllt sich Jesse Haaja einen Kindheitstraum: Bereits unter der Schulbank skribbelte der Finne erste Entwürfe seines eigenen Comic-Epigonen. 17 Jahre später erblickt Rendel die Dunkelheit der Kinosäle und macht deutlich, dass er mit ironiefreien US-Vorbildern wie dem PUNISHER auf Bizepshöhe spielt. Rendel rockt!


Finally Finland has its own superhero as well. He handles a beating splendidly and is even better at dealing out punches. A stylish non-stop action grenade from the Far North.

Anmerkung:
Zu Gast waren: Jesse Haaja (Regie), Bianca Bradey (Darstellerin), Michael Hall (Darsteller), Tero Saikkonen (Kamera)
am 18.09. um 18:30 Uhr im Cinestar, Berlin


Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


Score (BETA): 48 - 4.8 Sterne (36 Bewertungen)

8 Reviews - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!