von Fans für Fans

Revenant

 

Aus dem offiziellen Programm:
Ein privater S/M-Nachtclub in L.A. Die sich da in lustvoller Erwartung in Ketten winden, erleben gleich den vielleicht schönsten, sicher aber letzten Schmerz ihrer Masochisten-Karriere. Denn sie müssen als Abendessen der erlauchten Vampirgesellschaft herhalten, die sich unbemerkt in Kalifornien angesiedelt hat und allnächtlich ausschweifende Blut- und Sex-Orgien feiert.

Gore as gore can be: F/X-Legende Rick Baker durfte mal wieder aus dem Vollen schöpfen und zeigen, was er so alles drauf hat. In diesem wild-brachialen, modernen Vampir-Epos wird mit solcher Lust in Hälse gebissen, daß das Kunstblut nur so spritzt. Damit nicht genug: Vampirjäger Dr. van Helsing (Rod Steiger) rekrutiert schwarze HipHop-Gangstas als Herzpfähler, und Graf Dracula unterhält eine eigene Todesschwadron, die die White-Trash-Vampirin Nico (eine Mischung aus NIKITA und INNOCENT BLOOD) eliminieren soll. Doch da ist der rebellische Dallas vor. Casper van Dien, schönster aller STARSHIP TROOPERS und nächster TARZAN, legt sich als eine Art forever young James Fangzahn Dean mit dem Grafen an. Derweil sorgt uns Udo Kier für das bei jedem Vampirfilm nötige Maß an Dekadenz. Schaurig schön.


Danny Elfman´s brother Richard directed this deliciously diabolic MY FAIR LADY of fantastic films as an action packed piece of culture clashs and juvenile delinquency.


5.8 Sterne (2 Bewertungen)

1 Review + 1 Kommentar - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):