von Fans für Fans

Tempted

Review

von Christian
Hey, der war doch gar nicht so schlecht!

Den Inhalt des Films gibt das Programmheft ganz gut wieder:

Der handwerklich begabte, wackere Student läßt sich auf einen Deal mit einem schwerreichen aber auch tödlich erkrankten Industriellen (Bad Boy Burt Reynolds) ein. Er soll die Erbtauglichkeit der atemberaubend schönen Gattin erproben. Wenn er sie flachlegt winken dem Jurastudenten 50.000 $. Von hier nimmt der Plot immer wieder neue Wendungen...

Ok, neu ist die Story nicht, wir kennen The Hot Spot, Red Rock West und und und..., aber der Film ist ein äußerst kurzweiliger, netter Spätabendfilm. Die Landschaftsaufnahmen von New Orleans fügen sich wunderbar in die "heiße" Story ein. Die Darstellerleistungen sind einigermaßen glaubwürdig, aber daß der Film nicht besonders teuer war, sieht man ihm schon an.
Beim Anblick von Saffron Burrows schmolz ich dennoch dahin, vielleicht auch ein paar andere, der 30 Zuschauer. 500 saßen neben bei Reign Of Fire.

Also nettes B-movie, ideale Ergänzung für Vielseher. Es kann einen dieses Jahr wesentlich härter treffen...
Christian
sah diesen Film im Grindel, Hamburg

16.08.2002, 14:48



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 3,98
amazon.de€ 2,50
amazon.com$ 4,49


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading