Virus Undead

Review

von Tweek
Kurz belichtet:
Es kam mir in 17 Jahren FFF nicht allzu oft vor, dass mir ein Film so wenig gefallen hat, dass ich nicht mal zum anschliessenden Q&A mit den Machern sitzen blieb. Heute war's mal wieder soweit. Wenn "Virus Undead" die hiesige Antwort auf Streifen wie "28 Days Later" oder "Cabin Fever" sein soll, möchte ich doch lieber weiterhin Komödien mit Til Schweiger. Die Story kopiert bekannte stereotype Handlungsmuster typischer Genrefilme, fügt noch stereotypere Charaktere und Dialogzeilen auf Daily-Soap-Niveau hinzu. In der ersten Hälfte passiert zudem recht wenig, und in Hälfte 2 interessiert's dann nicht mehr. Die Darsteller agieren unbeholfen und nerven ohne Ende, ausnahmslos. Zumindest SFX und Stunts sind ordentlich umgesetzt, aber auch das hat man woanders schon besser gesehen. Fazit: Ein mißlungenes Experiment, einen international konkurrenzfähigen Horrorfilm aus deutschen Landen zu produzieren. Aber immerhin ein Versuch, das ist doch schon mal was. Dafür dann einen Bonusstern.
Tweek
sah diesen Film im Cinemaxx 7, Berlin

18.08.2008, 00:18



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 17,00


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading