The Warlords

Großes Kino

von Anselm
"The Warlords" war mit Abstand das beste asiatische Schlachten-Epos, das ich je gesehen habe.

Dabei ist dieses Werk schon fast ein Antikriegsfilm. Denn der Krieg ist hier einfach nur dreckig. Die Motive der Generäle sind zweifelhaft und die niederen Soldaten kämpfen nur, um eine Mahlzeit zu bekommen. So werden die Ereignisse dieser düstern Zeit (so vermute ich) recht realistisch dargestellt. Wer einen Kung Fu-Film erwartet, wird auf jeden Fall enttäuscht sein. Bis auf einige beeindruckende Kampfeinlagen von Jet Li liegt der Fokus klar auf der Darstelllung des Krieges und der Beziehung zwischen den, durch einen Blutschwur verbundenen, drei Generälen. Und hier zeigen die Hauptdarsteller ihr ganzes Können. Vor allem Andy Lau habe ich seit "Infernal Affairs" nicht mehr so stark erlebt. Aber auch Jet Li und Takeshi Kaneshiro liefern eine absolut überzeugende Performance ab.

Leichte Abzüge gibt es für die Kamera, die mir in einigen Szenen nicht gefallen hat.

Fazit: Grosses anspruchvolles asiatisches Kino, das man nicht verpassen sollte.
Anselm
sah diesen Film im Cinemaxx 6, Berlin

18.08.2008, 13:18



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 3,49 € 4,99
amazon.co.uk£ 1,24 £ 6,26
amazon.comVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading