Dying Breed

Drying Bread?

von CineManiaX
Brot beim Trocknen zuzuschauen ist jedenfalls weit spannender als die ersten 30 Minuten von "Dying Breed". Der Film braucht eine gefühlte Ewigkeit, um in die Gänge zu kommen und bietet dann auch keinerlei neue oder innovative Ideen, sondern variiert stattdessen einigermaßen gekonnt Versatzstücke des Genres: Das optische Erscheinungsbild der Hillbillies ist eine Mischung aus jahrzehntelanger Liebe zwischen Bruder, Schwester, Mutter, Tante und Onkel in loser Reihenfolge und einer tiefen Aversion gegen Wasser und CD, während die übliche Teenagerbande diesmal eher eine Twenagerbande ist, sich aber genauso unreif benimmt. Nach der ewig langen Exposition, die die vier Protagonisten als Aneinanderreihung von Klischees präsentiert und die magere Motivation zur Reise in die australischen Eingeweide auswalzt, geht es dann ans Sterben - was reichlich abrupt hereinplatzt und solide inszeniert vor sich hinplätschert, um dann ebenfalls reichlich abrupt zu enden und dann doch noch mal kurz Fahrt aufzunehmen, aber statt noch mal raus auf die Autobahn Richtung Spannungshausen geht es bloß direkt nach Pointendorf, wo eigentlich auch niemand mehr seit Jahren wohnen will.

Gelangweilt habe ich mich jedoch nicht in den letzten 30 Minuten und für 2-3 gelungene Schockeffekte sowie 2 zwiespältige Szenen mit expliziter Gewalt gegen Tiere (zwar comichaft übertrieben, aber in einem Fall dennoch eindrücklich und verstörend und natürlich absolut unnötig) war der Film 'gut', aber diese Review musste ich mir schnell von der Seele schreiben, denn ich spüre bereits, wie die Erinnerung immer mehr verblasst und bald ebenso ausgestorben sein wird wie der Tasmanische Tiger.

Warnung vor einem Spoiler:

Falls jemand noch nicht den Trailer geschaut hat, sollte er es auch weiterhin unterlassen, da er den Spaß an diesem ohnehin nicht allzu unterhaltsamen Film sich dadurch noch weiter mindert. Ist natürlich nur einer der üblichen Spoiler, die man in Trailern eben so findet, aber mich persönlich hat es geärgert, das schon Minuten vor der eigentlichen Szene gewusst zu haben.
CineManiaX
sah diesen Film im Cinemaxx 6, Berlin

18.08.2008, 23:58



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 5,28 € 10,65
amazon.com$ 5,44


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.