Vidocq

Was soll das?

von Alan Smithee
Warum in aller Welt müssen wir in letzter Zeit immer wieder mit solchem Müll zugeschüttet werden. Wie schon in "Pakt der Wölfe" wird nach fernöstlicher Art ewig lang gefightet, die Schnitte sind wieder einmal völlig deplaziert und viel zu schnell. Das Auge hat keine Chance mehr, irgend etwas genauer zu erkennen. Die Story ist lächerlich, unlogisch, dumm und einfallslos. Natürlich, die Bilder wirken recht gelungen, aber es ist nicht viel neues zu sehen, alles schon einmal dagewesen. Was ja kein Grund einer vernichtenden Kritik hergeben würde, doch stellt sich bei mir die Frage nach dem warum. Es muss doch Gründe haben, gehaltvolle Gründe, um einen Film in dieser Art zu gestalten. Hier scheint es dafür keinen weiteren Grund zu geben, als die banale Story durch eine künstliche (hin und wieder doch beeindruckende), berauschende Farbwelt aufzuwerten.
Der Masse hats wieder einmal gefallen, aber die Masse schwört ja auch auf Independence Day.
Alan Smithee
sah diesen Film im Cinemaxx, Berlin

18.08.2002, 09:19



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 12,50
amazon.fr€ 7,64
amazon.com$ 29.95


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.