Jack Brooks: Monster Slayer

Liegt das Monster platt wie ein Teller, war Jack Brooks wieder schneller...

von Edwinita
Wer überdrehte Monsterfilme der 80er mag, der wird hier voll auf seine Kosten kommen! Zumal die Effekte nun auch so sind, wie man sie damals gerne gehabt hätte.

Mit viel Liebe wurde eine stimmige Story umgesetzt, die darauf abzielt, so viele Zombies und Monster wie möglich zu verdreschen und kaputt zu hacken - ach ja, und nebenbei arbeitet der Hauptdarsteller sein Trauma ab. Das Blut spritzt, Robert Englund rülpst und kotzt. Ja, man könnte diesen Film als katharsisch bezeichnen. Auf jeden Fall kommt man mindestens mit einem Lächeln aus dem Kino...
Edwinita
sah diesen Film im Cinemaxx 7, Berlin

19.08.2008, 00:57



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 0,64 € 14,99
amazon.com$ 2,57


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.