crazy

Outlander

Review

von Humungus
Voller Vorfreude ging ich in die ausverkaufte Vorstellung und nach den ersten Minuten merkte man, daß hier viel Geld in den Film geflossen sein muß. Und ich befürchte, daß genau das zu diesem schlimmen Resultat geführt hat.

Die Grundidee des Films ist toll und visuell großartig umgesetzt worden. Aber für das Erzählen der Geschichte gibt es für mich NULL Punkte. Ich hatte nicht das Gefühl, beim FFF zu sein, sondern mir irgendeinen Blockbuster von der Stange anzugucken. Hier werden schlimmste Klischees bedient, man hat diesen Kram schon unzählige Male gesehen, der Film ist beliebig austauschbar und in einer Woche wird man ihn vergessen haben.
Warum muß in so einen Film eine Liebesgeschichte? Warum muß eine Beziehung zu einem elternlosen Jungen aufgebaut werden? Warum gibt es hier den lustigen kleinen Krieger? Warum habe ich als Zuschauer das Gefühl, nicht ernst genommen zu werden?
Die Antwort ist die, daß dort, wo viel Geld ausgegeben wird, auch viel Geld wieder eingenommen werden muß. Und deshalb folgt man den simpelsten Regeln des Kinos und versucht, den Film beim Publikum auf den größten gemeinsamen Nenner zu bringen, und der ist ja bekanntlich nicht besonders hoch anzusiedeln. Aber es scheint zu funktionieren, am Ende haben doch einige simple Gemüter tatsächlich geklatscht.

Was waren doch "The Investigator" oder "Let The Right One In" für tolle Filmerlebnisse. Gute Filme bestehen eben nun mal nicht nur aus Effekten und stereotypen Charakteren, aber für die und die guten Splatterszenen gibt es 2 Punkte.

Leider mein bisher größtes Ärgernis beim ansonsten sehr guten Programm.
Humungus
sah diesen Film im Cinemaxx 3, Hamburg

19.08.2008, 13:04



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 4,98 Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 5,03 € 6,93
amazon.com$ 3,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.