How to Get Rid of the Others

Gut gemeint ...

von ritch
Durchaus ambitioniert wird die interessante "was wäre wenn ..." Geschichte erzählt. Der grundlegende Plot dürfte ja jedem bekannt sein. Eine bitterböse Sozialsatire will dieser Film sein. Leider wird in keinster Weise das Niveau der bekannten dänischen Filme wie Adams Äpfel oder Dänische Delikatessen erreicht. Stellenweise nervt das Overacting der Akteure und die flachen Charaktere lassen einen eher kalt. Zum Glück gelingt immer wieder mal ein gute Szene, so dass man zum Teil ganz gut unterhalten wird. Wer seine Erwartungen etwas runterschraubt, wird dann auch nicht enttäuscht.
ritch
sah diesen Film im Cinedom 9, Köln

23.08.2008, 00:27



Weitere Informationen (externe Links):