Tale 52

Storypuzzling

von meiklsan
Griechenland hat nun endlich auch (s)einen Lynch!
Für Liebhaber von Mullholland Drive, Inland Empire oder Black Night (nuit noire) wärmstens zu empfehlen. Völlig unspektakulär kommt dieser Streifen daher.
3 Locations: Garage, Wohnung, Bett.
2 Protagonisten.
Blasses, fast monotones, unscharfes grobkörniges Bild.
Unaufdringliche Sounduntermalung.

In allen Belangen ist der Film also absolut minimalistisch gehalten, nur nicht im Storypuzzling!
Hier wird man nicht plump oder passiv unterhalten, sondern zum aktiven Mitdenken angeregt. Ich liebe diese Rätsel- und Bastelfilme! Hier haben die Hirnzellen was zu arbeiten und es heißt, Zeitverschiebungen und Szenenwiederholungen zu ordnen, Paranoia von Normal zu trennen, falls möglich und auf allerkleinste Details zu achten. Memento- u Machinist-Kenner wissen, was ich meine.
Einmal anschaun wird wohl nicht reichen.
Achtung: Bei uns in FFM lief der Film idealerweise am Nachmittag, abends als 4. oder 5. Film besteht allerdings die Gefahr des Wegdösens! Also frischhalten für Tale 52.
Und zuletzt gibt's noch einen kleinen Spoiler: 52 ist die Nummer des Tiefgaragen-Stellplatzes, von dem unser Film erzählt!?
meiklsan
sah diesen Film im Metropolis 3, Frankfurt

29.08.2008, 02:42



Weitere Informationen (externe Links):