Dance of the Dead

Hey, No Eating in Store

von FFFler
Durchweg gute Bewertungen aus den anderen Städten, dazu mochte ich Gregg Bishops letztes Werk The Other Side: Der Spaß konnte also beginnen und den hatte ich definitiv. Von den diesjährigen Funhorrorfilmen sicherlich der von dem ich am Wenigsten erwartet habe und dann stellt er sich als der wohl Beste heraus. Im Grunde handelt es sich bei Dance of the Dead um den typischen Zombies jagen Teenies-Film aber dennoch kann sich der Film vom Genreallerlei abheben. Grund dafür sind zum Einen die liebenswürdigen Charaktere die der Zuschauer schnell in sein Herz schließt bzw. mit ihnen mitfiebern kann und zum Anderen die Liebe mit der Bishop seinen Film in Szene setzt, denn hier sitzt fast jeder Gag, es gibt viele kreative Ideen zu bestaunen wie auch die wohl romantischste Zombieszene aller Zeiten. Ich hatte großen Spaß ... in Sachen Funhorror definitiv das Highlight des diesjährigen Fantasy Filmfests.
FFFler
sah diesen Film im Metropolis 3, Frankfurt

31.08.2008, 14:19



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 28,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading