von Fans für Fans

28 Days Later

Review

von Felix Schweiger
Eine Seuche bricht in England dank einiger radikaler Tirschützer und rafft
den Grossteil der Bevölkerung hinweg. 28 Tage später erwacht ein junger
Mann aus dem Koma und versucht sich in der
postapokalyptischen Welt zurechtufinden.
Der neue Film von Danny Boyle, ist auf DV gedreht (sieht zumindest so aus),
ein Stilmittel das zusammen mit einer sparsamen Farbgebung und
Ausleuchtung die übliche Distanz Film-Zuseher reduziert. Von der Story
erwartet uns nichts überraschendes, eben menschenleere Gegenden,
Zombifizierte infizierte (eben die auswrikung der Seuche) und ein paar
Militärs. Dennoch (oder gerade ob der gute Elemente aus "Day of the Dead"
und "Quiet Earth") weiß der Film zu unterhalten und ein paar gute Schocker
(auch wenn sicher dreiviertel auf ein überlautes Geräusch zurückzuführen
sind) sind auch dabei. Insgesammt ein Streifen der wieder mal Lust auf
einen kompromisslosen Zombiefilm, macht weil er ein ebensolcher ist.
Felix Schweiger

17.03.2003, 17:37



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 11,98 € 8,98
amazon.de€ 10,37
amazon.co.uk£ 0,01
amazon.com$ 3,00


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading