von Fans für Fans

Franklyn

Knapp gerissen ist auch gerissen

von sirolaf
Viele Standardfloskeln fallen sofort ein, wenn man über diesen Film nachdenkt:

- Auf hohem Niveau gescheitert
- Zu viel gewollt, zu wenig gekonnt

Aber zurück zum Anfang: Der ist nämlich sehr vielversprechend. Mehrere Geschichten werden parallel erzählt, ohne dass ein ersichtlicher Zusammenhang besteht. Die Optik der Fantasygeschichte ist super, die Darsteller sind klasse. Man lehnt sich gemütlich im Kinosessel zurück und wartet darauf, dass etwas diese Handlungsstränge zusammenführt. Und man wartet, und wartet und wartet ...
Und als nach 2/3 des Films immer noch nichts passiert ist, fängt man an, das Interesse zu verlieren. Ziellos taumelt der Film durch seine einzelnen Episoden und so stark sind die einzelnen Geschichten nicht, dass sie einen ganzen Kinofilm tragen könnten.

Als dann gegen Ende doch noch schnell schnell alles entwirrt wird, ist es einem fast schon egal. Und das ist eigentlich sehr schade. Gerne hätte ich den Film gemocht, denn die Grundidee ist immer noch prima. Eine halbe Stunde weniger, oder eine Drehbuchüberarbeitung hätte dem Film extrem gut getan.

Ach ja - diesen Film auch nur ansatzweise mit "Dark City" zu vergleichen, ist ein Frevel.
sirolaf
sah diesen Film im Cinemaxx 7, Berlin

08.03.2009, 13:59



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 0,89 € 3,10
amazon.co.uk£ 1,45 £ 11,98


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading