Yesterday

Morgen ist Heute Gestern.

von Felix Schweiger
Inspektor Seoks Sohn wurde einst vom bösen Goliath entführt, dabei wurde der Sohnemann so schwer verletzt, daß er jetzt im Cryoschlaf auf Heilung hoffen darf. Einstweilen versucht der Papa, also besagter Seok, die nächste Entführung, nämlich die des Polizeichefs mithilfe dessen Tochter aufzuklären, weil diese mit allem irgendwie zusammenhängt, besonders mit einer Mordserie im Ex-Grenzgebiet und eben Goliath. Klingt verwirrend? Ist es auch. Und das ist erst der Anfang der Geschichte. Leider schert sich der Film kaum um Dramaturgie, er holpert von einem Genere ins andere, in der Mitte zerfasert die Plotline völlig, ein Manko, von dem sich der Film nicht mehr erholt. Zwar werden einige Fragen gen Ende dann doch gnädigerweise aufgeklärt, doch dann ist einem das alles schon ziemlich egal. Positiv fällt auf, daß es der Film so nebenher schafft, ein gewissens Zukunfts-Flair aufzubauen. Doch das genügt nicht, um über die verwirrenden Handlungen von fast gleichaussehenden Personen hinwegzutäuschen.
Fazit: Holpriger Action-Thriller, der zwischen den Stühlen sitzt und mit der Story nur verwirrt.
Felix Schweiger
sah diesen Film im Cinema, München

25.07.2003, 16:07



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 3,00


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.