Home Movie

Review

von Tweek
Sehr kurz belichtet:
Ein durchaus effektiver klein-budgetierter Schocker im Fake-Doku-Stil, der seine minimalistischen Mittel gut in Szene setzt und ausspielt. Als Erstlingswerk mehr als passabel, krankt der Film jedoch speziell im Schlussviertel an einigen hanebüchenen genretypischen Scriptmängeln - wirkt das Ganze bis dahin nocht recht nachvollziehbar, fehlt es später jedoch bei einigen Aktionen an Plausibilität. Der angenehm kurzen Laufzeit und den überdurchschnittlichen Darstellerleistungen wegen trotzdem empfehlenswert - zumindest für einen Heimkino-Abend, passt dann auch besser zur CamCorder-Optik.
Tweek

23.07.2009, 19:21



Weitere Informationen (externe Links):