Vertige

Review

von alligateuse
Ich mag einfach Filme, die in den Bergen spielen. Wenn es dann noch Filme sind, die Klettern oder Bergsteigen zum Thema haben, egal welchen Genres, dann schaue ich sie mir für gewöhnlich an. Und ein Film im Rahmen des Fantasy Filmfestes verspricht ja eine gewisse Qualität, so dass ich gespannt war auf das Ergebnis.

Die Zutaten waren schnell zusammen gesucht: 5 Protagonisten, 2 ansehnliche Mädels, 3 Jungs, die sehr unterschiedliche Charaktere verkörpern, eine atemberaubende Landschaft, einige schöne Kletterszenen. Mehr brauchte es anfangs nicht, um mich zu fesseln. Dabei war der weitere Verlauf des Filmes sehr vorhersehbar. Das hat mich zunächst nicht gestört, weil auch ein wenig mein Abenteuer-Gen geweckt wurde und einige spannende Szenen ausreichten, um Boah zu sagen. Auch die blutigen Momente waren zum Thema passend und erzeugten genügend Gänsehaut bei mir.

Dann aber verflachte die weitere Handlung zusehends, die Kameraführung war mitunter zu unruhig, und einige Einblendungen fand ich schlichtweg überflüssig. Im zweiten Teil fiel der Film stark ab, als schlussendlich klar wurde, was eigentlich mit den Beteiligten passiert, fand ich das fast albern. Aber das ist meine Meinung, andere finden vielleicht gerade das gut.

Fazit: Ich habe mich gute 90 Minuten einigermaßen gut unterhalten gefühlt, nicht mehr und nicht weniger.
alligateuse
sah diesen Film im Cinemaxx 6, Hamburg

25.08.2009, 12:27



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 2,98 Verfügbarkeit prüfen
amazon.deVerfügbarkeit prüfen € 13,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading