crazy

District 9

50/50

von Humungus
Ich bin völlig ohne irgendwelche Vorkenntnisse des scheinbar vorhandenen Hypes in den Film gegangen und war überrascht, was der Film für einen Zulauf hatte. Ausverkauft war er und vor dem Kino stand jemand mit einem Schild, daß er noch eine Karte sucht.
Bei der Begrüßungsrede wurde ich dann aufgeklärt, daß der Film alle möglichen Rekorde in den USA sprengen soll. Oha, dachte ich, und war dann entsprechend gespannt.
Die erste Hälfte des Films war sehr gut, eine tolle Story, es gab viel Sozialkritik und endlich landen Außerirdische auch mal woanders und nicht nur in den USA. Auch die realen Spezialeffekte waren beeindruckend umgesetzt und der Dokustil überzeugte.
Die zweite Hälfte war dann aber leider reines ActionMainstreamPopcornKino, was den guten Start doch ziemlich trübte.
Es ist toll für das FFF, so einen Film bekommen zu haben, in den anderen Städten werden die Vorstellungen auch ausverkauft sein und dem einen oder anderen das FFF näher bringen.
Aber wollen wir solche Filme hier sehen, gehen wir deswegen zum FFF?
Und warum laufen alle Leute in den Film, nur weil er in den USA so erfolgreich ist? Sind die AMIs so bekannt für ihren guten Filmgeschmack?
Bin gespannt, ob ich der hier der einzige Stinkstiefel bei dem Film bleibe, denn meine Meinung teilen auch noch andere.
Und ich fürchte, daß der Sieger des Fresh Blood Awards mit District 9 schon feststeht, was den anderen Beiträgen in keinster Weise gerecht wird.
Humungus

26.08.2009, 11:34



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 4,86 € 2,47


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.