Resurrection of the Little Match Girl

Bin ich schon drin?

von Herr_Kees
Ja, wo fängt man da an. Wer sich für asiatische Filme begeistert, wird ihn sich ohnehin ansehen. Wer sich für Computerspiele, Simulationen und MATRIX interessiert, vermutlich auch. Für alle anderen liste ich einfach mal auf, was drin ist im Film:

Es gibt ein paar nette Ideen, die mit Realität, Virtualität und ihrer Vermengung spielen.
Es gibt ein paar der besten over-the-top-Action Sequenzen seit HEROIC TRIO und BLACK MASK.
Es gibt schöne visuelle Effekte und es gibt (bewusst?) schlechte visuelle Effekte.
Es gibt eine Story. Gibt es eine Story? Vielleicht gibt es eine Story.
Es gibt eine Menge Charaktere, die auch alle schön vorgestellt werden, aber manche sind eh gleich wieder weg oder tot.
Es gibt Personen, die auf einmal andere Frisuren aufhaben. Vielleicht liegt es an der Matrix? Ein Update?
Es gibt Symbole und Codes, die man vielleicht mit westlichem Blick nicht zu entschlüsseln vermag. Vielleicht sind sie aber auch einfach nur da, weil der Regisseur das für eine gute Idee hielt.

Der Film ist nicht so unterhaltsam und nicht so spektakulär wie MATRIX.
Der Film ist komplizierter (nicht unbedingt komplexer) als EXISTENZ.
Der Film ist ziemlich lang geraten und unter Umständen (z.B. Uhrzeit) etwas anstrengend.
Herr_Kees
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart

02.08.2003, 13:13



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 4,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.