Lazarus Taxon

In einem Land am Ende der Zeit...

von D.S.
Wir befinden uns in einer postapokalyptischen Zukunft. Weiteste Teile der Erde sind von Wasser bedeckt, größte Teile der Menschheit an der verseuchten Luft (?) gestorben. Ein Mann rudert über das trübe Nass, in seinem Boot der Körper seiner toten Tochter. Da erscheint eine Insel am Horizont, auf ihr ein altes Gemäuer. In diesem legt der Mann die Leiche ab - und trifft auf einen anderen, der ihm Hoffnung macht, sie werde weiterleben...

LAZARUS TAXON ist ein außerordentlich gut gefilmter Kurzfilm von bedrückend düsterer Atmosphäre. Das Endzeit-Szenario wirkt erstaunlich intensiv und ist der größte Pluspunkt des Films - die Story dehnt sich leider etwas zu lange aus, denn viel gibt es nicht zu erzählen. Dabei ist das Geschehen sehr ruhig gehalten, zu ruhig für meinen Geschmack. Für sich allein reicht die Atmosphäre dann eben doch nicht. Gute 6 Punkte.
D.S.
sah diesen Film im Metropolis 8, Frankfurt

02.09.2009, 05:35



Weitere Informationen (externe Links):