Moon

The dark Side of the moon?

von lexx
Übermäßig gefreut habe ich mich auf diesen Film. Ein Regisseur, der Blade Runner vergöttert und sich gleich darauf an die Arbeit macht, einen sehnlichst erwarteten anspruchsvollen Sci-Fi-Film auf die Beine zu stellen, der von den Bildern her klasse aussieht und eine interessante Story zu erzählen hat - so schürt man hohe Erwartungen. Diese standen mir dann vielleicht auch etwas im Wege, denn im Endeffekt ist Moon kein feiner großer Film, sondern ein feiner kleiner Film, ein Genre-Film, der sich gar nicht auf eine Stufe mit den Großen seiner Zunft stellen möchte.

Leider trifft das auch auf das Budget zu, welches Duncan Jones zur Verfügung stand, und das mir bereits in der ersten Szene ein wenig die Illusion des Mondes geraubt hat.
Ich denke nicht, dass man dafür ein spezielles Auge braucht, aber so eindeutig ist es mir noch nie aufgefallen, dass da kein echter Rover über die Mondoberfläche fährt, sondern ein kleines Miniatur-Gefährt. Zwar sah die ganze Szenerie klasse aus, aber so bewegt sich einfach kein echter Rover, hier ging für mich eine Menge Atmosphäre verloren.

Davon abgesehen macht der Film aber nicht viel falsch, es gibt keine großartigen angekündigten Wendungen, die man nicht schon vorher erahnt, alles läuft sehr gemächlich, atmosphärisch und mit viel Liebe zum Detail ab. Der Plot an sich ist nicht überwältigend, man muss den Film als Ganzes nehmen, dann erkennt man die kleine Perle und vergibt, ohne mit der Wimper zu zucken, die Prädikate "künstlerisch wertvoll" und "zur Nachahmung empfohlen".
lexx
sah diesen Film im Metropolis 6, Frankfurt

02.09.2009, 08:36



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 12,99 € 21,93
amazon.co.uk£ 3,03 £ 2,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading