The Last Minute

Sehenswert

von Bobshock
Dass Stephen Norrington ein guter Regisseur ist hat er mit dem Mainstream Hit "Blade" eindrucksvoll bewiesen. In "The Last Minute" erzählt er nun in der selben szenigen Sprache von Filmen wie "Trainspotting" oder "Snatch" wie schnell es einem jungen Menschen ergehen kann. Dieses ist sehr passend, geht es doch um den Hype an sich. Aber auch um den Kick des Erfolges - Das High der Droge - Die Geilheit von Schmerz. All das wird in einer mit Symbolen gespickten Erwachsenwerdengeschichte verpackt und mit feinsten Clubsounds unterlegt. Genial sind die Szenen mit Udo Kier als perverser Fotograph und Jason Isaacs als Splatter-Sinatra - Dafür gibt es von mir noch einmal Szenenapplaus!
Ganz nebenbei gibt es hier aber auch noch einen kleinen Diskurs über zeitgenössische Kunst und die Vermarktung von Menschen durch die Medien. Hut ab!

(Übrigens: auch hier taucht ein Hund als Symbol auf - siehe Avalon)
Bobshock

15.08.2003, 12:49



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de 0,00
amazon.com$ 9,59


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.