The Pack

Review

von Tweek
Wie jedes Jahr werden auch 2010 die Gemüter geteilt darüber urteilen, ob der Eröffnungsfilm nun seinen besonderen Platz verdient hat oder eben nicht. Für mich ist es halt einfach nur der erste Film einer langen Festivalwoche, also lege ich auch nur normale Maßstäbe an - und da tut sich "La Meute" als recht ordentliches Werk hervor, mit einigen Schwächen und Stärken, mehr aber auch nicht - als Erstlingswerk des Regisseurs überzeugt der Streifen dagegen durchaus.
Im Gegensatz zu anderen Vertretern weiß man lange nicht, in welche Richtung der Film driftet - alle Sub-Genres des Horrors scheinen möglich. Als das Geheimnis dann zur Mitte gelüftet wird, war ich von der fantasievollen Lösung angenehm überrascht - leider ist die Luft dann aber auch irgendwie heraus. In der zweiten Hälfte geht`s dann actionreicher zu, was aber nur bedingt überzeugt, zumal durch grotesken Humor und comicartig überzeichnete Gewaltspitzen der Schrecken minimiert wird oder gar komplett verpufft. Unterhaltsam ist es trotzdem, Wiedererkennungswerte inbegriffen. Ausgefallenere Masken oder auch ein abwechslungsreicherer Music-Score hätten gut getan, dafür entschädigen aber gut aufgelegte Darsteller, deren Rotzigkeit recht sympathisch herüberkommt.
Fazit: Ein solider Einstieg, der aber auf der Skala nach oben für die nächsten Tage doch noch einiges offen lässt. Dazu gibt es einen halben Bonuspunkt, da ich zu Beginn des Festivals noch richtig gut gelaunt bin...
Tweek
sah diesen Film im Cinemaxx 7, Berlin

17.08.2010, 23:14



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 19,99 € 9,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.