Ip Man 2

Das Leid der Fortsetzung

von T-Killa
Leider kann auch hier der zweite Teil nicht an den ersten anknüpfen.

Ip Man versucht in Hongkong eine Kampfschule zu eröffnen und handelt sich dabei viel Ärger, auch dank seiner neuen Schüler, mit den anderen Meistern ein. Dabei darf Donnie Yen mal wieder in spektakulären Kämpfen sein Können zum Besten geben. Als von den Engländern ein Box-Kampf des amtierenden Weltmeisters veranstaltet wird, und der dabei die Chinesen beleidigt, muss Ip Man mal wieder für seine Landsleute eintreten.

Die recht einfache Story ist zu schwach für ein Biopic. Dadurch sinkt das Niveau auf das eines gewöhnlichen Martial-Arts-Films. Immerhin wird Ip Man nicht wieder als Übermensch dargestellt, sondern muss auch mal einstecken. Generell erinnert der Film ziemlich an die ROCKY-Reihe. Die Kampfszenen setzen mal wieder Maßstäbe, wobei sie wie in Teil eins nicht wirklich realistisch sind.

Wer Teil eins gesehen hat, wird an diesem Film sowieso nicht vorbeikommen. Allen anderen sei der erste Teil ans Herz gelegt.
T-Killa
sah diesen Film im Cinestar 7, Berlin

22.08.2010, 01:41



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 7,99 € 6,89
amazon.comVerfügbarkeit prüfen


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.