The Scouting Book for Boys

Eine wie Keine

von lexx
Die beiden Youngstars liefern hier wirklich eine sehr überzeugende Performance ab und die englische Dorfatmosphäre passt sich dem nahtlos an. Der Regisseur beweist zudem ein fürs andere mal sein Feingefühl, und die beklemmende Stimmung nach dem Finish deutet auf die Wirkung hin, welche der Film zu entfachen vermag. Klingt nach einem erstklassigen Kinoerlebnis, ist es auch auf einer Art und Weise, auf einer anderen jedoch zieht sich der Plot fast den ganzen Film lang ewig dahin, ohne dass Grundlegendes geschieht und man erahnen kann, wo der Regisseur eigentlich hin möchte. Hinzukommt, dass dieses native gesprochene Englisch für mich fast völlig unverständlich war. Ich hätte mich zumindest sehr über Untertitel gefreut.
Wenn man sich jedoch durchkämpft, genügend Geduld beweist, Interesse für subtile, sensible Film hegt, wird man trotzdem mit einem emotional intensiven Erlebnis belohnt.
lexx
sah diesen Film im Metropolis 1, Frankfurt

29.08.2010, 11:15



Weitere Informationen (externe Links):